Archiv

Herziger Erdbeer-Joghurt-Kuchen

Herziger Erdbeer Joghurt KuchenMuttertag steht vor der Tür! Zeit also, um sich was schönes für seine Mom auszudenken oder was leckeres zu backen. Natürlich bietet sich für diesen Tag was „Herziges“ besonders gut an! Logo. Geht es bei diesem Anlass ja vor allem um Liebe, nämlich die Liebe zu unserer Mama. Der gedenken wir im Laufe eines Jahres meistens viel zu wenig. Wir sehen es für selbstverständlich an, dass dieser Mensch immer für uns da ist, sich bei Bedarf um uns kümmert, uns versorgt oder auch mal pflegt, …uns zuhört, auch wenn wir jede Menge Mist erzählen, uns gut zuredet oder in schlechten Zeiten tröstet.

„Ist ja alles ganz normal, ist ja schließlich unsere Mutter.“ Ähhhm NEIN, ist es nicht. Es ist nicht selbstverständlich und nicht jeder von uns hatte das Glück bei einer liebevollen und sich kümmernden Mama aufzuwachsen. Deshalb sollte meiner Meinung nach jeder, der mit einer super Mami gesegnet ist, hin und wieder zum Ausdruck bringen, dass er diesen glücklichen Umstand durchaus zu schätzen weiß. Es reicht manchmal eine Kleinigkeit, um seine Dankbarkeit auszudrücken. Das können liebe Worte sein, das kann aber auch eine selbst gebackene Leckerei sein.

Für alle, die ihrer Mom eine herzige Köstlichkeit schenken möchten, habe ich hier den passenden Kuchen. Meinen Erdbeer-Joghurt-Kuchen mit Herzchen-Verzierung.

Herziger Erdbeer Joghurt Kuchen

Das i-Tüpfelchen an diesem Joghurtkuchen ist – außer der Erdbeer-Herzchen-Verzierung natürlich – der Schokoboden. Denn so ziemlich alle Mamis lieben Schokolade. Und wir selbst ja meistens auch. Dieser Boden ist sowas von unglaublich lecker, von dieser Kreation war ich selbst total begeistert (Danke René, dass du mich auf die Idee mit der Schoki gebracht hast! 🙂 ). Durch die Schokolade wird der Boden richtig toll in seiner Konsistenz, nämlich schön fest. Ich kann es schlecht beschreiben, es knackt fast ein wenig wie bei purer Schoki, naja, zumindest so ähnlich… Lecker einfach!

Herziger Erdbeer Joghurt Kuchen

Das Rezept für den herzigen Erdbeer-Joghurt-Kuchen:

Für den oberleckeren Schokoboden:

150 g Zartbitterkuvertüre
50 g Butter
200 g Butterkekse

Für die Erdbeer Joghurt Masse:

700 g Erdbeeren
300 g Puderzucker
600 g Naturjoghurt (mindestens 3,5 % Fett)
300 g griechischer Joghurt (alternativ einfach nochmal Naturjoghurt)
150 g Frischkäse
12 Blatt Gelatine (ich habe 6 weiße Gelatineblätter genommen und 6 rote, damit die Farbe schöner wird)

Herziger Erdbeer Joghurt Kuchen

Für den Boden die klein gehackte Zartbitterkuvertüre zusammen mit der Butter in einem Topf auf dem Herd oder bei niedriger Wattzahl im Mikro schmelzen. Die Butterkekse klein häckseln oder in einen Gefrierbeutel füllen und mit einem Nudelholz fein walzen und dadurch zerbröseln. Es sollen sich keine größeren Keksstücke mehr in den Bröseln befinden. Nun die flüssige Kuvertüre-Butter-Mischung mit den Keksbröseln vermischen und gut durchrühren. Die Masse in eine Springform mit einem Durchmesser von ca. 26 – 28 cm füllen. Gleichmäßig verteilen und gut andrücken, damit der Boden etwas kompakter wird.

Für die Erdbeerfüllung zunächst die Erdbeeren vom Strunk befreien, waschen und sodann mit dem Puderzucker zusammen pürieren. Vom Erdbeerpüree ca. 100 g beiseite stellen (für die Gelatine und die Herzchen-Verzierung nachher). Das restliche Püree mit dem Naturjoghurt und dem griechischen Joghurt mischen. Nun noch den Frischkäse unterrühren bis eine gleichmäßige Mischung entstanden ist.

Die Gelatine einige Minuten in kaltem Wasser einweichen. Anschließend leicht ausdrücken und zusammen mit ca. 4 Esslöffeln vom beiseite gestellten Erdbeerpüree in einen Topf geben. Leicht erwärmen bis die Gelatine flüssig wird. Gut durchrühren. Aber ACHTUNG, die Gelatine bzw. das Erdbeerpüree darf dabei nicht kochen! Sonst wird der Kuchen zum Schluss nicht fest! Sobald die Gelatine flüssig ist vom Herd nehmen und 2 – 3 Esslöffel von der Joghurtmasse dazurühren (nicht gleich alles zusammenmischen, weil man die Gelatine erst an die kühlere Temperatur „gewöhnen“ sollte). Anschließend die Gelatine zur übrigen Joghurt-Erdbeer-Mischung geben, alles gut durchrühren und gleichmäßig auf dem Boden verteilen.

Herziger Erdbeer Joghurt Kuchen

Nun mit dem übrigen beiseite gestellten Püree zuerst in der Mitte die Herzchen aufbringen. Dafür einfach mit einem kleinen Löffel etwas Erdbeerpüree auf die Kuchenoberfläche geben und in Herzform verteilen. Das Püree mit dem Stiel des Löffels zu einem Herz formen und die Spitze unten einfach auslaufen lassen. Versteht Ihr was ich meine oder ist das jetzt schlecht erklärt?! Ich hoffe Ersteres und Letzteres nicht. Dann noch die Punkte setzen. Dafür kleine Tropfen vom Püree auf der Oberfläche versenken.

Den Kuchen über Nacht in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen. Es genügen im Prinzip einige Stunden Kühlung bis er fest ist, da ich ihn aber über Nacht gekühlt hatte, kann ich Euch nicht genau sagen wieviele Stunden genau benötigt werden. Ich schätze aber mindestens 4 -6 Stunden dauert es sicherlich bis er fest ist. Um auf Nummer sicherzugehen, einfach über Nacht 🙂

Herziger Erdbeer Joghurt Kuchen

So, und am Sonntag wünsche ich allen, vor allem aber natürlich allen Müttern unter Euch und auf dieser Welt einen fantastischen Ehrentag! Genießt ihn!

☆ Mara

Noch mehr Ideen für Muttertag:

Erdbeersirup

Erdbeersirup

Cookies´n Cream Pralinen

ttt

Holunderblüten Joghurt Mousse Törtchen mit Beeren

Holunderblüten Joghurt Mousse Törtchen

Erdbeer-Herztörtchen zum Muttertag

Erdbeer-Herztörtchen zum Muttertag

Brombeerwähe mit Schmandguss

Brombeerwähe mit Schmandguss

Valentine´s Cake Pops

Valentine´s Cake Pops

Löwenzahnsirup

löw

Erdbeer Topfentorte

Erdbeer Topfentorte

Blätterteigmuffins mit Schmandcreme und Brombeerswirl

Blätterteigmuffins mit Schmandcreme und Brombeerswirl

Rhabarbersirup mit Buttermilch

Rhabarbersirup mit Buttermilch

Yogurette Macarons

Yogurette Macarons

 

Advertisements

Rhabarbertarte

RhabarbertarteRhabarber. Wie ich ihn liebe!

Meine Oma machte zu Lebzeiten den mit Abstand besten Rhabarberkuchen, den ich je gegessen habe und vielleicht je essen werde. Dieser Klassiker mit typischer Baiserhaube war einfach immer perfekt! Ein Rezept von meiner Mom, das diesem Kuchen sehr nahe kommt, habe ich in meinem neuen Buch Mara´s Sweet Goodies* veröffentlicht. Superlecker, wenn auch nicht von Oma höchstpersönlich gemacht.

Um dem Rhabarberkuchen jedoch hin und wieder auch ein neues Gesicht zu geben, werden jedes Jahr verschiedene Kreationen ausprobiert. Dieses Jahr habe ich mit dem allerersten Rhabarber deshalb diese Tarte hier gebacken. Ich bin momentan nämlich völlig im Tarte-Fieber. Nachdem ich diese Rhabarbertarte gemacht hatte, folgte im Anschluss sogleich noch eine Panna Cotta Tarte mit Erdbeeren, von der ich Euch auf meinem Instagram-Account vor einiger Zeit schon ein Bild gezeigt habe und von welcher ich Euch das Rezept ebenfalls in Kürze verraten werde. Tarte über Tarte ein voller Genuss!

Übrigens, folgt mir doch einfach auf Instagram, wenn Ihr Lust habt. Wie Ihr seht, könnt Ihr dort immer gleich sehen, was ich gerade so gebacken oder gekocht habe und was demnächst auf den Blog kommt. Ich würde mich jedenfalls darüber freuen!

Rhabarbertarte

Optisch inspiriert wurde ich für diese Tarte übrigens bereits letztes Jahr, nachdem zuerst eine Gemüsequiche die Runde machte, die mit Gemüsestreifen zubereitet wurde und ähnlich aussah… anschließend fruchtige Varianten folgten… und überall plötzlich Fotos von solch wunderschönen runden Quiches und Tartes wie dieser hier zu sehen war. So gab es solche Gemüsequiches zum Beispiel bei Eat Bake Love,  bei Cook´n ´Roll und bei Gaumenpoesie. Und in der Rhababervariante gab es die Tartes zum Beispiel bei Tina´s Tausendschön und als gesunde Alternative bei Kochtrotz. Das war alles so schön, aber irgendwie kam ich dennoch nie dazu, das mal in Angriff zu nehmen. Insofern war klar, die Mühe muss ich mir jetzt mal machen. Es ist nämlich schon ein klein wenig Arbeit, all die Streifen zu schneiden und dann so anzuordnen. Aber der Anblick entlohnt das dann ja wieder. So eine wunderhübsche Tarte musste einfach her!

Ich wusste also wie meine Tarte aussehen soll, nun ging´s ans Rezept kreieren. Ein Blick in den Kühlschrank um zu gucken, was an Zutaten da war und los ging das Zusammenmischen. Erfolgreich zum Glück. Die Tarte war nämlich der Oberkracher!

Rhabarbertarte

Das Rezept für meine Rhabarbertarte:

Für den Mürbeteig:
300 g Mehl
200 g Butter
100 g Zucker
1 Prise Salz

Für die Füllung:
5-6 große Stangen Rhabarber
500 ml Kirschsaft oder Cranberrysaft
3 Eier
200 g Sahne
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver
100 g Crème fraîche
1 Esslöffel Speisestärke

Rhabarbertarte

Den Rhabarber waschen, schälen und in feine Streifen schneiden. Am besten geht das mit einem scharfen Messer (einfach durch die Stangen gleiten lassen) oder mit einem Gemüseschäler. Diese Rhabarberstreifen sodann über Nacht im Kirsch- oder Cranyberrysaft einlegen, damit sie eine rote Farbe bekommen.

Für den Mürbeteig alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Diesen ca. 30 Minuten kühlstellen, dann auf einer bemehlten Fläche ausrollen und in einer Tarteform (ca. 26 – 28 cm Durchmesser) auslegen. Die Rhabarberstreifen nun kreisförmig auf dem Teig anordnen, am besten in der Mitte anfangen und nach außen vorarbeiten. Den Saft, in dem der Rhabarber lag NICHT wegkippen, den brauchen wir noch!

Den Backofen nun auf 160 °C Umluft vorheizen.

Die Eier mit der Sahne, dem Zucker, dem Vanillezucker, dem Vanillepuddingpulver, der Crème fraîche und 100 ml vom Saft (den restlichen Saft aufheben!) verrühren. Die Flüssigkeit gleichmäßig in die Form gießen, aber nur so viel, dass das obere Ende der Rhabarberstreifen noch rausschaut.

Die Tarte nun ca. 1 Stunde lang backen. Anschließend auskühlen lassen.

Nun 2-3 Esslöffel vom Saft mit der Speisestärke anrühren. Den restlichen Saft aufkochen und die Speisestärke hinzugeben. Alles gut verrühren und gleichmäßig über der Tarte verteilen (ich habe die Flüssigkeit mit einem Pinsel verteilt). Komplett auskühlen lassen.

Die Tarte ist etwas schwierig anzuschneiden, hierfür bitte ein sehr scharfes Messer verwenden, das gut durch die einzelnen Rhabarberstreifen kommt.

Lasst es Euch schmecken…

Rhabarbertarte

☆ Mara

Life is full of rhubarb and tarte goodies!!!

*Affiliate Link

Noch mehr Rhabarberrezepte gibt es hier:

Rhabarber Vanillecreme Taschen

Rhabarber Vanillecreme Taschen

Rhabarbersirup No. 2

Rhabarbersirup No. 2

Rhabarber-Mousse-Törtchen mit Pistazie

Rhabarber-Mousse-Törtchen mit Pistazie

Bärlauch-Zeit

Bärlauch-ZeitIm Garten meiner Eltern wächst er wie wahnsinnig unter einem schattigen Baum. Was mit zwei, drei vereinzelten Pflänzchen begann, ist mittlerweile zu einer dichten grünen Wiese herangewachsen, die jedes Jahr zu neuem Leben erwacht. Es duftet nach Knoblauch und blüht kurze Zeit später in weißer voller Blüte. Der Bärlauch. Da er mehrjährig ist und sich zudem gerne vermehrt, kommt er jedes Frühjahr wieder aus dem Boden geschossen.

Und dieser Bärlauch ist gesund! Er fördert nicht nur die Verdauung, sondern verhindert auch Arteriosklerose und senkt den Blutdruck. Damit kann er angeblich sogar Herzinfarkt und Schlaganfall vorbeugen. Den Bärlauch findet man jetzt im Frühjahr häufig im Wald, weil er es schattig mag und sich dort großflächig ausbreiten kann.

Sofern man den Bärlauch verzehren möchte, erntet man am besten die jungen grünen Blätter der Pflanze und zwar noch bevor der Bärlauch anfängt zu blühen. Die Bärlauchblätter schmecken dann noch schön sanft und sind zart. Später werden die Blätter sehr fest und der Geschmack wird strenger.

Bärlauch-Zeit

Nun ist also die perfekte Zeit, um die jungen Bärlauchpflanzen zu pflücken und zu leckeren Köstlichkeiten zu verarbeiten. Oder einzufrieren, das geht mit dieser Pflanze nämlich ebenfalls ganz wunderbar. Wer den Bärlauch nicht kauft, sondern selbst pflücken möchte, der muss sehr darauf achten, dass er diesen nicht versehentlich mit Maiglöckchen verwechselt. Die Pflanzen ähneln sich nämlich sehr stark. Maiglöckchen allerdings sind giftig und dürfen daher nicht gegessen werden. Vor dem Pflücken also gut informieren, wie man den Bärlauch unterscheiden kann. Es gibt dafür einige Anhaltspunkte, so riecht der Bärlauch z. B. sehr nach Knoblauch, das Maiglöckchen nicht. Aber es gibt noch weitere Merkmale, über die Ihr Euch erkundigen solltet.

Und wer dann endlich Bärlauch hat, der kann leckeren Kräuterquark herstellen, Bärlauchpesto machen oder meinen leckeren Pesto-Schnecken-Zopf backen. Die passende Rezepte dazu gibt es am Ende dieses Beitrags!

Viel Spaß dabei 🙂

Bärlauch-Zeit

☆ Mara

Life is full of wild garlic goodies!!!

Frühlingshafte Rezepte gibt´s hier:

Pesto-Schnecken-Zopf

Pesto-Schnecken-Zopf

Rhabarbersirup mit Buttermilch

Rhabarbersirup mit Buttermilch

Bärlauchpesto mit extra Knobi

bär

Bellini-Torte

Bellini-TorteBald ist Ostern. Da wird gebruncht. Zumindest bei so ziemlich jedem, den ich kenne. Ostersonntag ist DER Tag, an dem man das ausführlichste Frühstück des Jahres zu sich nimmt. Bei uns ist das jedenfalls so. Da werden die Klassiker unter den Rezepten rausgekramt aber auch neue Kreationen getestet. Wenn nicht an diesem Tag, wann dann?!

Damit man diese ganze Völlerei und den damit verbundenen laaaangen Morgen bzw. Mittag auch mit durchgehend guter Laune übersteht, schadet es mal so überhaupt nicht, sich gepflegt einen reinzukleppern. An so einem besonderen Sonntagmorgen sollte das ja AUSNAHMSWEISE auch mal drin sein. Nach der ganzen Fastenzeit und so (die manche schließlich konsequent durchziehen. Chapeau dafür!). Na gut, wir wollen nicht übertreiben, ein kleiner Schwipps genügt auch oder zumindest ein einziges Gläschen Sekt (für den Kreislauf und so… 😉 ).

Wer das Blubberwasser in seiner Reinform allerdings nicht so mag (ja, solche Menschen gibt´s! Manchmal macht das zum Beispiel ganz schön Sodbrennen… Ich kenn das selbst), der kann seine Alkoholration auch ganz genüsslich in Form eines Stück Kuchens zu sich nehmen. Und für alle, für die es ein wenig mehr sein soll, gibt´s bestimmt auch ein zweites oder drittes Stück davon.

Diese Bellini-Torte von meiner Mom eignet sich dafür ganz hervorragend! Sie ist superleicht, fluffig und ein wahrer Hochgenuss! Durch die lockerleichte Quarkmasse kann man da in der Tat ganz ungezwungen mehrere Stücke von verputzen…

Das Rezept für die Bellini-Torte:

Für den Boden:

2 Eier
1 Prise Salz
50 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
75 g Mehl
1 Teelöffel Backpulver
2 Esslöffel Pfirsichlikör

Für die Pfirsich-Sahne-Creme:

1 Dose (850 ml) Pfirsichhälften
12 Blatt Gelatine
500 g Magerquark
200 ml Sekt
3 Esslöffel Zucker
400 g Schlagsahne
1 Päckchen Vanillezucker

Zudem:

einige frische Minzblätter zum Garnieren

Bellini-Torte

Den Backofen auf 180 °C Umluft (200 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.

Für den Boden zunächst die Eier trennen. Das Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen. Die Eigelbe mit dem Zucker und dem Vanillezucker cremig rühren. Den Eischnee auf die Eigelbmasse geben, dass Mehl mit dem Backpulver mischen und darüber sieben. Nun alles vorsichtig mischen bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist.

Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Backform geben (Durchmesser ca. 24 cm) und ca. 20 Miuten backen. Anschließend gut auskühlen lassen und mit dem Pfirsichlikör beträufeln.

Für die Pfirsich-Sahne-Creme die Pfirsiche gut abtropfen lassen. Die eine Hälfte der Früchte in kleine Würfel schneiden, die andere Hälfte pürieren. 3 Blatt der Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Ein klein wenig ausdrücken und in einem Topf leicht erwärmen, damit sie sich auflöst (dabei darf sie nicht kochen!). 2 Esslöffel vom Pfirsichpüree zur aufgelösten Gelatine rühren, anschließend das restliche Püree unterrühren.

Den Boden nun mit einem Tortenring umstellen. Die verbleibenden 9 Blatt der Gelatine ebenfalls in kaltem Wasser einweichen. Den Quark mit dem Sekt und dem Zucker verrühren. Die Gelatine etwas ausdrücken und durch leichtes Erwärmen in einem Topf auflösen (auch hier nicht zu heiß werden lassen!). 3 Esslöffel der Quarkcreme zur Gelatine rühren, sodann die restliche Quarkcreme dazugeben. Die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen und unterheben. Die Hälfte der Creme nun auf dem Tortenboden verteilen. Das Pfirsichpüree löffelweise auf der Creme verteilen, mit einer Gabel etwas verziehen und im Anschluss die übrige Quarkcreme darauf verteilen.

Die Torte mindestens 3-4 Stunden kalt stellen. Vor dem Servieren mit den Pfirsichwürfeln und der frischen Minze verzieren.

Bellini-Torte

☆ Mara

Life is full of spring goodies!!!

Frische Frühlingsideen:

Rhabarbersirup No. 2

Rhabarbersirup No. 2

Rhabarber Vanillecreme Taschen

Rhabarber Vanillecreme Taschen

Limettengelee. Geht auch als Caipi-Variante…

Limettengelee

Erdbeerscones

ErdbeersconesVor kurzem hatte ich mich entschlossen, Erdbeerscones zu backen. Wir hatten eine Unmenge an Erdbeeren gekauft und ich hatte nach dem Marmeladekochen und Erdbeertorte machen immer noch welche übrig, weshalb die englischen Teebrötchen, welche sich hervorragend zum Frühsück eignen, entstehen sollten.

Gesagt getan, ein Rezept hatte ich bereits rausgesucht. Aber wie das bei mir manchmal so ist, habe ich auch an diesem Sonntagmorgen gleich mehrere Dinge auf einmal gemacht. Es sollte eine Ladung Eierlikör entstehen, zudem hatte meine bessere Hälfte kurzum noch Rührei bestellt. Soweit so gut. Ich hatte alles unter Kontrolle. Bis dann mein Dad noch vorbeikam, sich mit Timm in die Küche hockte und ich mich ins Gespräch einklingte und fleißig mitplauderte.

Multitasking ist einfach so garnicht meins, das beweist mir das Leben regelmäßig immer wieder. Denn anstatt die 2 mit Buttermilch gemischten, aufgeschlagenen Eier, schüttete ich die ganzen 5 (!!) Eier in den Sconesteig, die eigentlich Timm´s Rühreier hätten werden sollen. Mmmhhh, der Teig war nun also „etwas“ zu flüssig geraten… Alla hopp dachte ich, wird der Teig halt entsprechend erweitert. Noch mehr Mehl und Zucker dazu, von allen anderen Zutaten ebenfalls mehr… es wurde nun ein wenig improvisiert, bis der Teig nach einem typischen Sconeteig aussah und dann auch verarbeitet werden konnte. Waren jetzt halt einige Scones mehr geworden als ursprünglich gedacht.

Schön dachte ich, nun nur noch Timm´s Rühreier machen. Ich öffnete die Eier und stationierte sie in einer Schüssel, plauderte nebenbei munter weiter, und musste Timm in dem Moment, als die Eier in die Pfanne glitten, mitteilen, dass es heute wohl eher Spiegelei geben wird. Vor lauter Quatschen hatte ich doch glatt vergessen, die Eier zuvor noch zu Rührei aufzuschlagen. Mein Dad und Timm blickten mich ungläubig an und Timm übernahm fortan das Ruder für seine Eier 🙂 Nicht dass sie auch noch verbrennen…

Naja, kann ja nicht immer alles funktionieren. Aber die Scones jedenfalls haben letztendlich dann geschmeckt!

Das Rezept (das ich mengenmäßig für Euch hier nun angepasst habe 😉 ):

2 kleine Eier
50 ml kalte Buttermilch
etwas abgeriebene Orangenschale
300 g Mehl
120 g Zucker
1/2 Teelöffel Backpulver
1 Prise Salz
1/2 Teelöffel Natron
50 g kalte Butter
80 g feste Erdbeeren

zudem zum Bepinseln ein Eigelb vermischt mit einem Schuss Sahne

Die Eier mit der Buttermilch und der Orangenschale vermischen. Sodann das Mehl mit dem Zucker, dem Backpulver, dem Salz und dem Natron mischen und zu der Eiermischung hinzugeben. Alles verkneten und die Butter dabei in Flöckchen kurz unterkneten. Ein Sconeteig sollte nur kurz zusammengeknetet werden, nicht länger, da der Teig ansonsten eine unpassende Konsistenz erhält. Die Erdbeeren in Stücke schneiden und unterkneten. Sofern der Teig danach zu klebrig ist, einfach noch etwas Mehl hinzugeben.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche leicht ausrollen zu einer ca. 2 cm dicken Platte und mit eine Ringausstecher oder einem Glas Kreise ausstechen, auf ein Backblech mit Backpapier legen und mit dem Eigelb-Sahnegemisch bepinseln.

Die Teigkreise bei 200 Grad (180 Grad Umluft) ca. 20 Minuten backen.

Wer will, kann die Scones noch mit Puderzucker bestreuen.

Mit Erdbeerscones zum Frühstück kann der Tag beginnen…

Erdbeerscones

☆ Mara

Andere Frühstücksideen gibt´s hier:

Homemade Banana White Chocolate Granola

Homemade Banana White Chocolate Granola

Apfel-Franzbrötchen aus Blätterteig

Apfel-Franzbrötchen aus Blätterteig

Lemon Pull Apart Cake

Lemon Pull Apart Cake