Archiv

Karlsruher Blogger machen blau. „Die blaue Stunde“

#wirmachenblau

Karlsruher Blogger machen blau. "Die blaue Stunde"Gut. Was passiert, wenn sich ca. 15 Blogger bei einem gemütlichen Abendessen spontan zu einer netten, kleinen Gartensause verabreden?! …. Es bleibt nicht bei einer netten, kleinen Gartensause………… Es wird eine richtig fette nette Gartensause!

Aber lasst mich von vorne anfangen.

Seit einigen Monaten gibt es den Karlsruher Bloggerstammtisch, der in der Regel einmal im Monat stattfindet und zu welchem alle Blogger aus dem Karlsruher Umkreis eingeladen sind. Hierbei hat sich wie üblich ein harter Kern herausgebildet, der den Stammtisch regelmäßig und zuverlässig vertritt.

Auch letzten Monat saßen wir anlässlich unseres Stammtischs an einem lauen Sommerabend auf der wunderschönen Terrasse eines Restaurants bei Karlsruhe zusammen und haben geplaudert, gegessen und gelacht. Und was soll ich sagen, irgendwie kam die spontane Idee zustande, einfach mal ein nettes kleines Fest zu veranstalten. In meinem Garten. Der sei ja groß genug. Gesagt, getan. Blogger fackeln da nicht lange rum. Die Location stand also ruck zuck fest, der Termin ebenso und auch die Orga von allem anderen war schlichtweg ein Selbstläufer. Die Foodblogger übernahmen das Essen, die Designer organisierten Papeterie und Deko, und und und. Jeder übernahm umgehend einige Aufgaben, eine perfekt laufende gemeinsame Organisation, die sich leztendlich auch lohnen sollte.

Unser Motto lautete #wirmachenblau „Die blaue Stunde“. Passte ja perfekt zu einem Montag, an dem viele von uns einfach mal einen Tag Urlaub genommen hatten, um einen entspannten Tag und Abend zu verbringen.

Karlsruher Blogger machen blau. "Die blaue Stunde"

Am 25.08.2014 fand dann also die erste Karlsruher Sommerbloggersause statt. Wir Karlsruher Blogger trafen uns an diesem Tag zum gemeinsamen Dekorieren, Fotografieren und Essen bei mir im Garten. Das Wetter wollte an diesem Tag zwar nur bedingt mitspielen, aber das hielt uns nicht vom Feiern ab.

Karlsruher Blogger machen blau. "Die blaue Stunde"

Mit am Start waren:

{Katja von Frl. K. sagt ja}   {Juliane von Schöner Tag noch}   {Miri von Miris Jahrbuch}   Michael von {Uberhusband}   Anni von {Pötit}   Constanze von {Das wunderbare Leben}   Markus von {Get on Board}   Tanja von {Reiseaufnahmen}   Petra von {Hollightly}   Tom    Annkathrin von {Kochblog-Action}   Katrin von {Villa Schönsinn}   Daniela von {Taste around}   Timm und natürlich ich selbst

Karlsruher Blogger machen blau. "Die blaue Stunde"

Die ersten beiden, Miri und Katrin kamen bereits mittags eingetrudelt. Katrin hatte ihre halbe Villa Schönsinn in einen Kleinbus verfrachtet und mitgebracht, so dass wir genügend Dekomaterial für mindestens 3 (!!!) Partys hatten 🙂 Das war wirklich klasse! Also hieß es erstmal den Bus ausräumen, um danach in aller Ruhe erstmal ein Tässchen Kaffee zu genießen und ein leckeres Stück Kuchen zu verputzen. Oder zwei. Ich hatte am frühen Morgen nämlich einen Zwetschgen-Zimtkäsekuchen gebacken, einen Double Pumpkin Cheesecake und einen Aprikosen-Käsekuchen. Die Rezepte dazu folgen natürlich 🙂

Karlsruher Blogger machen blau. "Die blaue Stunde"

Nach und nach traf dann ein Blogger nach dem anderen ein. Dann war es an der Zeit, unsere Tafel zu richten. Erstmal wurden die Tische platziert, mit weißen Tischdecken bedeckt und dann üppig mit Deko bestückt. Auch Tanja hatte von Profissimo Unmengen an tollen Utensilien dabei. Vor allem die ganzen türkisen und blauen Kerzen und Teelichthalter hatten mir es ja angetan, die dann neben den wunderschönen silbernen Kerzenhaltern der Villa Schönsinn ihren Platz fanden! Nicht vergessen zu erwähnen will ich auch meine Lieblinge, die blauen Lampion-Bällchen auf der Tafel, die meine Mom aus ihrem Garten spendierte und die passend mit blauer Farbe besprüht wurden.

Karlsruher Blogger machen blau. "Die blaue Stunde"

Das Wetter war an diesem Tag ziemlich unschlüssig, so kam es, dass wir unsere lange, weiß-blaue Tafel den Tag über gefühlt 20 mal deckten und wieder abdeckten, weil es immer wieder anfing zu nieseln. Aber irgendwann hatten wir genug Zeit, die Deko komplett anzurichten und hunderte Fotos zu schießen, ein Gläschen Sekt zu trinken und gemütliche Pläuschchen zu halten. Mittlerweile waren auch alle eingetroffen und der Abend konnte beginnen.

Karlsruher Blogger machen blau. "Die blaue Stunde"

Wie gesagt, es war ja ein Bloggertreffen. Und was haben alle Blogger gemeinsam?! Sie fotografieren!!!! Logo! Um auch genügend verschiedene Motive zu erschaffen, wurden unterschiedliche Plätze eingerichtet. So gab es zum Beispiel eine Popcorn-Ecke, in der dieser leckere Knabberspaß in tolle Tütchen von Casa di Falcone gefüllt wurde, die Katja organisiert hatte. Anni von Pötit hatte sich unglaublich viel Mühe gegeben, eine passende Papeterie für unser Event zu gestalten und mitzubringen. Für einige von uns war dann erstmal Bastelstunde angesagt, um die Dinge auch entpsrechend dekorieren zu können. So bekam zum Beispiel jeder ein Namensschildchen auf seinen Platz, es gab verschiedene Wimpel und und und.

Karlsruher Blogger machen blau. "Die blaue Stunde"

An einer weiteren Station gab es eine blaue Bowle-Station, aus der man sich ebenfalls bedienen konnte. Dafür konnte endlich mal wieder meine Bowleschale zum Einsatz kommen! Annkathrin hatte diese blaue und äußerst leckere Bowle angesetzt und mit frischen Blaubeeren perfektioniert. Lecker kann ich Euch sagen! Überall im Garten waren Lichter, Pompoms und Dekoartikel platziert, aufgehängt, dazugestellt. Es sah einfach alles perfekt aus!

Karlsruher Blogger machen blau. "Die blaue Stunde"

Im hinteren Bereich des Gartens ging es dann eher grün als blau zu und vor allem auch etwas bunter. Unter dem mit Blauregen bewachsenen Pavillon findet sich mein persönliches Lieblingseck im Garten. Dort stehen zwei Liegen mit bunten Kissen, die von mir mit Glitzersteinchen verziert wurden sowie ein buntfarbener kleiner Mosaiktisch, den ich vor vier oder fünf Jahren gemacht habe. Ich liebe Mosaik, deshalb wurden damals nicht nur weitere kleine Tische für draußen gefertigt, sondern auch zwei richtig große Tische mit vielen Steinchen beklebt. Der größte davon ist unser Esstisch auf unserer überdachten Terrasse.

Karlsruher Blogger machen blau. "Die blaue Stunde"

Aber zurück zu unserem Event. Was darf zu solch einem Anlass natürlich ebenfalls nicht fehlen?! Klar, das Essen. Wer nun – wie ich – zunächst im Vorhinein befürchtete, das Essen könnte womöglich nicht reichen (sind ja nicht nur Foodblogger mit am Start gewesen, von denen essbare Mitbringsel ohnehin erwartet wurden), der musste schlussendlich feststellen, dass wir eine ganze Kompanie von Bloggern und anderen Menschen hätten versorgen können an diesem Abend. Jeder hatte so viele Leckereien mitgebracht, dass man überhaupt nicht wusste, wo man anfangen soll.

Karlsruher Blogger machen blau. "Die blaue Stunde"

Ich selbst war morgens in aller Herrgotts früh schon im Backwahn gewesen und versuchte mich an meinen drei Kuchen. Am Tag zuvor hatte ich schon unzählige kleine Schälchen mit Panna Cotta und Schoko-Panna-Cotta zubereitet. Damit auch jaaa jeder Nachtisch bekommt. Wer hätte gedacht, dass dem Ganzen noch unzählige Kekse, Bounty-Pralinen, Blaubeer-Tiramisu und Mirabellenkuchen folgen sollten. KEINER natürlich! 😉 Kurzum, es gab UNMENGEN an Dessert!

Bevor es jedoch an den Nachtisch ging wurde gegrillt. Jeder hatte sein Grillgut mitgebracht plus etwas zu futtern für die Allgemeinheit. Von frisch gebackenen Brotsorten über unzählige Salatvariationen bishin zu verschiedenen Quiche-Varianten, es war alles da. Alles. So viel leckeres Essen!! Der Anblick hat uns alle offensichtlich so verzaubert und in andere Sphären versetzt, dass man völlig vergaß, dieses große deliziöse Buffet, welches wir unter der überdachten Terrasse aufgebaut hatten, zu fotografieren. Was für ein Fauxpas!!!!

Karlsruher Blogger machen blau. "Die blaue Stunde"

Ich selbst hatte mich – wer hätt´s gedacht – unglaublich auf´s Essen gefreut. Abwarten kann ich´s ja meistens sowieso nie, bis ich mir was Essbares zwischen die Kiemen stecken kann, dieses Mal jedoch war die Freude sooo riesig gewesen, dass ich nicht ein einziges Foto von diesen Köstlichkeiten gemacht habe!!! Ja geht denn sowas?!?! Ich bin selbst noch ganz schockiert über diese traurige Tatsache! Lediglich von meinen Kuchen schoss ich am Morgen diesen Tages meine Fotos. Alles andere am Abend wurde schlichtweg vergessen. Und das als Foodblogger!!! Heijeijei…

Karlsruher Blogger machen blau. "Die blaue Stunde"

Wenn wir Glück haben hat vielleicht der ein oder andere Blogger ein Foto davon geschossen. Wir werden es sehen. Ihr könnt nämlich auf allen anderen Blogs meiner Bloggerkollegen ebenfalls einen Bericht über unser #wirmachenblau-Event nachlesen. Der ein oder andere ist schon online, die restlichen Beiträge folgen. Hüpft also mal rüber zu meinen Freunden und schaut Euch ihre Blogs an! Es wird aufgrund der Vielfalt sicherlich nicht langweilig werden! Wir haben nämlich Foodblogs, Reiseblogs, Hochzeitsblogs, Fashionblogs, Interiorblogs, etc. pp. Lauter Blogs über viele schöne Dinge auf dieser Welt…

Karlsruher Blogger machen blau. "Die blaue Stunde"

Gegessen haben wir übrigens auf unserer überdachten Terrasse, weil der Wettergott sich schlussendlich doch dazu entschieden hatte, es einregnen zu lassen. Machte aber garnix, wir sind ja spontan und haben die Location kurzerhand umgebaut. Geht alles. Die Tafel wurde schnell umgestellt, das Geschirr kam mit. Sogar die Wimpel wurden noch umplatziert. Muss ja alles seine Ordnung haben! Und dann war einfach nur noch eines angesagt: Ein unglaublich schöner, unterhaltsamer, entspannter und leckerer Abend in bester Gesellschaft!!!

Karlsruher Blogger machen blau. "Die blaue Stunde"

Alles in allem muss ich mal wieder feststellen: Die Karlsruher Blogger rocken! Mein Gott, was für eine unglaublich tolle Runde!!!!!!!!!

Danke EUCH

Timm   {Katja von Frl. K. sagt ja}   {Juliane von Schöner Tag noch}   {Miri von Miris Jahrbuch}   Michael von {Uberhusband}   Anni von {Pötit}   Constanze von {Das wunderbare Leben}   Markus von {Get on Board}   Tanja von {Reiseaufnahmen}   Petra von {Hollightly}   Tom    Annkathrin von {Kochblog-Action}   Katrin von {Villa Schönsinn}   Daniela von {Taste around}

Karlsruher Blogger machen blau. "Die blaue Stunde"

☆ Mara

Ein großes Dankeschön geht natürlich auch an unsere Sponsoren für all die schöne Deko!!! DANKE an Casa di Falcone, Profissimo und die Villa Schönsinn! Und Danke auch Anni von Pötit für die tolle Papeterie!

 

 

Advertisements

Fronleichnam in Karlsdorf

Fronleichnam in Karlsdorf Traumhaft dieser Blumenteppich. Einfach nur traumhaft!!

Heute ist Fronleichnam. Deshalb habe ich mir heute Morgen in aller Früh den ca. 1 km (!!!) langen Blumenteppich angeschaut, der an diesem Feiertag (zumindest bei uns in Baden-Württemberg ist das ein Feiertag) alle zwei Jahre durch unser kleines aber feines Karlsdorf führt.

Am liebsten hätte ich alle zehn Meter ein Foto gemacht, dann wäre ich aber vor Beginn der Prozession, die unter anderem über den Teppich führt, nicht mehr fertig geworden. Dennoch habe ich versucht, so viel wie möglich von diesem wunderbaren Werk festzuhalten.

Mein Respekt gehört allen Anwohnern und allen weiteren Beteiligten, die dieses Kunstwerk geschaffen und ermöglicht haben und die immer wieder so unglaublich viel Arbeit hineinstecken.

Ein Blumenteppich, der nur für ganz kurze Zeit bestaunt werden kann, da er nach der Prozession, die nach der Kirche, die um 9 Uhr beginnt, sofort wieder weggekehrt wird.

Da steckt sooo viel Arbeit drin! Die Blumen müssen alle gesammelt und sortiert werden, der Grasschnitt soll penibel genau ausgelegt werden, neue Muster und Ideen werden zuvor kreiiert und dann umgesetzt. WAHNSINN!! Die Leute nehmen sich teilweise Urlaub und arbeiten unglaublich kreativ und intensiv an diesem Blumentraum. Zudem stehen an der Prozessionsstrecke vier aufwendig gestaltete Altäre, die ebenso mit viel Blumenschmuck verziert sind. Deshalb muss das hier auch unbedingt gezeigt und gewürdigt werden!! Ich bin einfach nur begeistert. Und ich freue mich, dass heute das Wetter so unglaublich gut mitgespielt hat.

Was ist Fronleichnam eigentlich? Es ist das „Fest des heiligsten Leibes und Blutes Christi“, und damit ein Hochfest der Kirche. Man feiert laut Definition hierbei die leibliche Gegenwart Jesu Christi.  Fronleichnam wird am 2. Donnerstag nach Pfingsten gefeiert. Bei der Prozession wird die goldene Monstranz vom Pfarrer getragen. Dies zur Info, damit wir auch wissen, welchen Grund der heutige Feiertag hat!

Alle Beteiligten stecken unglaublich viel Arbeit hinein, was dabei herauskommt ist einfach ein TRAUM!!!

Die Fotos davon kann ich Euch nicht vorenthalten, deshalb gibt es heute schon wieder eine Fotogalerie:

Life is full of flower goodies!!!

Mara