Travel

„Ich reise nicht, um an einen Ort zu gelangen, sondern um des Reisens willen.“ Robert Louis Stevenson (1850 – 1894)

Reisen ist Leben, Reisen ist Bildung. Wer reist, wird die Welt mit anderen Augen sehen.

Keine Reise gleicht der anderen und jedes neue Land, jede neue Kultur, jedes neue Volk wird einem den eigenen Horizont erweitern. Reisen kann wehmütig und nachdenklich machen, Reisen kann uns verstehen lassen oder verstanden fühlen. Unter Reisen verstehe ich nicht nur, tagelang am Pool eines schönen Hotels zu liegen. Sicherlich ist eine schöne Unterkunft toll und auch ich habe daran meine Freude. Mindestens genauso wichtig ist allerdings, hinter die 5-Sterne-Kulisse zu gucken und tatsächlich Land und Leute samt deren Kultur kennenzulernen.

Mara on Tour:

In der Türkei einfach mal NICHTSTUN…

In der Türkei einfach mal NICHTSTUN...

Mit der Prep&Cook von Krups in München…

Mit der Prep&Cook von Krups in München…

Stopover in Dubai mit einem Freund als Pilot

Stopover in Dubai mit einem Freund als Pilot

Reif für die Insel Silhouette

Reif für die Insel Silhouette

Paris, mon amour…

Paris, mon amour...

Das letzte Jahr und die Flucht auf die Seychellen

Das letzte Jahr und die Flucht auf die Seychellen

 

 

 

 

 

Bereits meine Großeltern waren sich der wundervollen Seiten des Reisens bewusst und bereisten schon ab den frühen 60-er Jahren die Welt. Mein Opa wollte Menschen kennenlernen, neue Kulturen entdecken. Das gelang ihm zusammen mit meiner Oma immer bestens. Er verbrachte seine Urlaubstage gerne mit Einheimischen bei einem Plausch oder bestaunte die Natur. Dadurch lernte er viele fremde Länder kennen. Auch meine Eltern sind schon immer gerne gereist. Sie haben uns – Gott sei Dank – um die halbe Welt geschleppt. Es machte meinen Bruder und mich zu weltoffenen Menschen und sorgte dafür, dass auch wir nach wie vor gerne neue Länder und Kulturen entdecken.

Vor allem mein Bruder hat schon unzählige Länder bereist. Oftmals allein, nur in Begleitung mit seinem Rucksack. Er könnte Euch wahrscheinlich noch 100 Mal mehr erzählen und zeigen als ich. Dennoch möchte ich Euch einen kleinen Einblick in meine unterschiedlichen Reisen geben. Ich hoffe Ihr habt Spaß dabei und Euch packt die Sehnsucht!

Nichts desto trotz muss ich sagen, DAHEIM ist es immer am schönsten. Ich gehe gerne weg, aber noch VIEL lieber komme ich auch wieder nach Hause.

„Erst die Fremde lehrt uns, was wir an der Heimat haben.“ Theodor Fontane (1819 – 1898)

☆ Mara

Advertisements
Ein Kommentar

Ein Kommentar zu “Travel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s