Tag-Archiv | Blätterteig

Tomaten Tarte Tatin mit Mozzarella und Avocadoeis und 2 Gewinner!

Tomaten Tarte Tatin mit AvocadoeisMOOOOMENT! Bevor jetzt jemand gleich weiterklickt, weil er denkt „Tomaten Tarte Tatin?! Avocadoeis?! Die spinnt doch die Alte!“ soll ihm gesagt sein, dass die Alte NICHT spinnt! Zumindest nicht, wenn es um diese kulinarische Kreation hier geht 😉 Die passt nämlich ganz hervorragend zusammen und schmeckt sensationell lecker! Glaubt Ihr nicht?! Dann könnt Ihr´s selbst ausprobieren oder habt einfach Pech gehabt. Eure Entscheidung.

Jetzt kommen wir aber zuallererst zu den beiden Gewinnern des Weihnachts-Giveaways! Ich freue mich riesig, dass so viele von Euch teilgenommen haben! Danke dafür! 🙂

Es war wirklich toll, unterhaltsam und lustig, jeden Eurer Kommentare zu lesen! Es hat mir super viel Spaß gemacht! Ich hoffe Euch auch!

Ausgelost wurde wie immer garantiert 100 % fair mit random.org! Zwei Ziehungen, zwei Gewinner.

Den Wayfair-Gutschein in Höhe von 100,00 € hat gewonnen:

Simone Siemon mit ihrem Kommentar vom 5.12.2014, 11:13 Uhr

Und das Buch „Dezember“ hat gewonnen:

Julia von Kochlie.be mit ihrem Kommentar vom 5.12.2014, 09:01 Uhr

Herzlichen Glückwunsch! Bitte meldet Euch innerhalb der nächsten 5 Tage bei mir (lifeisfullofgoodies@web.de) und teilt mir Eure Adressen mit, damit die Gewinne an Euch verschickt werden können!

An alle anderen: Bitte nicht traurig sein, die nächste Verlosung folgt ganz bestimmt…

So, aber nun zu meiner Tarte Tatin. Auf diese Kombination bin ich vor einigen Monaten mal in der Schweiz gestoßen. Ich war mit meinen Eltern in einem wunderbaren Lokal mit gehobener Küche essen und es gab eben eine solche Tomaten Tarte Tatin. Mit Mozzarella. Und einer Kugel Avocadoeis. Das Ganze sah so unglaublich toll aus, dass ich bereits beim Anblick dieser Vorspeise schon garnicht mehr aus dem Schwärmen herauskam! Und dann der Geschmack!!!! Eine Sensation!

Tomaten Tarte Tatin mit Mozzarella und Avocadoeis

Wer also noch nach etwas besonderem für Weihnachten oder andere Gelegenheiten sucht, dem kann ich diese wunderbare Kombi tatsächlich sehr ans Herz legen. Etwas gewagt, zugegeben, aber verdammt toll!

Die Tarte Tatin wird in kleinen runden Formen im Ofen gemacht. Ich habe dafür meine Tartelettes Förmchen aus Silikon benutzt. Man kann aber auch andere kleine backfeste Auflaufformen benutzen.

Für das Avocadoeis:

200 g Avocadofruchtfleisch (ca. 2 Avocados)
60 ml Zitronensaft
200 ml naturtrüber Apfelsaft
1 Prise Salz
100 g griechischer Joghurt
25 g Zucker
25 g brauner Zucker
frischer Pfeffer
1 Handvoll (ca. 10 g) frische Basilikumblätter
1 Handvoll (ca. 10 g) frische Zitronenmelisseblätter (ersatzweise etwas mehr Basilikum und etwas abgeriebene Schale einer Zitrone)
ein kleiner Schuss Vollmilch
250 ml Sahne

Für 6 kleine Tomaten Tarte Tatins:

1 Rolle Blätterteig
ca. 18-20 kleine aromatische Kirschtomaten (pro Tarte ca. 3)
1 Esslöffel Butter
2 Esslöffel brauner Zucker zum Anschwenken der Tomaten
1-2 Esslöffel brauner Zucker zum Ausstreuen der Backförmchen
1 Prise Salz
etwas frisch gemahlener Pfeffer

Zudem:

2 Mozzarella
etwas Honig
einige Pinienkerne zum Darüberstreuen
1 große feste Tomate für die Deko
Basilikumblätter für die Deko
etwas Pesto zum Anrichten

Tomaten Tarte Tatin mit Mozzarella und Avocadoeis

Für das Eis die Avocado mit dem Zitronensaft, dem Apfelsaft und dem Salz pürieren. Joghurt, Zucker, brauner Zucker und Pfeffer unterrühren. Die Basilikum- und die Zitronenmelisseblätter mit dem Schuss Vollmilch klein häckseln (oder kurz pürieren) und hinzurühren. Die Sahne steif schlagen und unterheben. Die Masse in eine Eismaschine geben und durchfrieren lassen.

Den Backofen auf 180 °C Umluft (200 °C Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Für die Tomaten Tarte Tatin die Tomaten waschen und in Scheiben oder Achtel schneiden. Die Butter in einer Pfanne zerlassen, den braunen Zucker einstreuen und die Tomaten darin kurz anschwenken. Aber wirklich nur kurz, sie sollten nicht ihre Form verlieren! Die kleinen Backförmchen ebenfalls mit ein klein wenig braunem Zucker ausstreuen. Anschließend die Tomaten gleichmäßig in den Förmchen auslegen.

Aus dem Blätterteig sechs Kreise ausstechen oder schneiden (in der Größe der Backformen) und den Teig in die Formen auf die Tomaten legen. Die Ränder etwas andrücken.

Die Tartes nun ca. 20-25 Minuten backen. Die Backzeit variiert ein wenig, der Blätterteig sollte nicht zu dunkel werden, aber dennoch eine schöne goldgelbe Farbe angenommen haben. Nach 15 – 20 Minuten deshalb einfach mal kontrollieren.

Während dem Backen die Pinienkerne kurz in einer Pfanne anrösten.

Wenn die Tartes fertig gebacken sind aus dem Ofen nehmen und 2 – 3 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit den Mozzarella in kleine Stücke schneiden und das Eis schon aus der Gefriertruhe nehmen, da es etwas antauen muss, bevor man es portionieren kann. Die Tartes nun stürzen und auf einem Teller auf etwas Pesto anrichten. Den klein geschnittenen Mozzarella darauf verteilen. Etwas Honig darüber treufeln und die gerösteten Pinienkerne darauf verteilen. Zudem noch mit etwas Salz sowie frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen.

Nun jeweils eine Kugel Avocadoeis auf die Tartes geben, eine Tomatenscheibe sowie Basilikumblätter als Deko anbringen, und servieren.

Voilà!

Tomaten Tarte Tatin mit Avocadoeis

☆ Mara

Life is full of tomato goodies!!!

Ideen für Weihnachten oder Silvester gesucht?! Dann schaut doch mal hier rein:

Getrüffeltes Krabbenragout im Blätterteigsäckchen auf Zitronenrisotto

Getrüffeltes Krabbenragout im Blätterteigsäckchen auf Zitronenrisotto

Garnelenbulette auf asiatischem Blini und Avocadotartar mit Wasabi-Mousse

Garnelenbulette auf asiatischem Blini und Avocadotartar mit Wasabi-Mousse

Bloody Mary Espuma mit Fetazigarre und Wodkashot

Bloody Mary Espuma mit Fetazigarre und Wodkashot

Advertisements

Schicke Birne im Schlafrock

Schicke Birne im SchlafrockBirne im Schlafrock kann ja jeder. Aber eine „SCHICKE“ Birne im Schlafrock kann eben nicht jeder 🙂 Dabei ist das ganz einfach!

Um ehrlich zu sein, war die Optik dieser in Blätterteig gehüllten Schönheit der einzige Grund, warum ich das mal ausprobieren wollte. Ich hatte eine wunderschön mit Teig ummantelte Birne vor längerer Zeit schon bei dem lieben Roger auf Rwarna´s Blog entdeckt und war sofort verliebt in diesen Anblick. So hübsch und besonders sah das aus! Ein wunderschönes Dessert, das wirklich was her macht.

Seither habe ich oft daran gedacht, das mal auszuprobieren. Und als sich vor einigen Tagen eine einzige Birne ganz allein und einsam in meinem Kühlschrank langweilte und mangels Birnenkollegen nicht zu Kuchen oder ähnlichem verarbeitet werden konnte, kam sie schlussendlich in den Genuss, sich in luftigen Blätterteig hüllen zu dürfen und sich mit köstlicher Schokoladensauce berieseln zu lassen.

Roger hat für seine Birne noch eine Füllung gemacht, ich habe sie lediglich geschält und mit etwas Zimthonig eingestrichen. Wer die Birne aber befüllen möchte, der schaut sich HIER Rwarna´s Rezept an!! Und wer auf Rotwein steht, der kann die Birne darin mit etwas zustäzlichem Zimt vorher einige Stunden (oder über Nacht) einlegen. Die schicke Birne sieht mit der rot gefärbten Frucht dann sogar NOCH schicker aus! 😉

Für meine schicke Birne braucht Ihr:

1 Rolle frischen Blätterteig
2 große Birnen
2 Esslöffel Honig
eine Prise Zimt

Den Backofen auf 180 °C Umluft (200 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.

Die Birne schälen (den Stiel dabei aber unbedingt dran lassen!) und den Boden gerade abschneiden, damit die Birne nachher einen festen Stand hat. Nun einen Esslöffel Honig erwärmen und mit einer Prise Zimt mischen. Die Birne damit ganz dünn einstreichen.

Den Blätterteig in lauter lange und dünne Streifen schneiden. Die Streifen sollten so ca. 2 cm breit sein.

Die Birne nun mit den Streifen umwickeln. Am besten fängt man bei der Birne unten an und wickelt nach oben. Die Streifen sollen hierbei leicht übereinander gelegt werden. Die Birne in eine Auflaufform setzen und ca. 20 – 25 Minuten backen. Der Blätterteig sollte eine goldgelbe Farbe bekommen haben.

Schicke Birne im Schlafrock

Die Birne warm und mit Schokosauce servieren. Die Sauce könnt Ihr kaufen oder aber ganz einfach selbst machen:

125 ml Wasser
125 ml Sahne
250 g Zucker
100 g Kakaopulver

Das Wasser mit der Sahne und dem Zucker in einem Topf zum Kochen bringen. Einige Minuten unter Rühren einköcheln lassen bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Dann das Kakaopulver langsam einrieseln lassen, dabei immer weiterrühren bis sich alles gut vermischt hat und keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Nun die Sauce noch ein paar Minuten einköcheln lassen und zur Birne servieren.

In einer gut verschlossenen Flasche hält sich die Sauce im Kühlschrank auch gut einige Tage.
Schicke Birne im Schlafrock

☆ Mara

Life is full of pear-goodies!!!

Teig und Frucht. Eine tolle Kombination:

Apple Cream Cheese Hearts

Apple Cream Cheese HeartsJuhuuu, Apfelzeit! Wer sich jetzt denkt: „Hä?! Äpfel gibt´s doch das ganze Jahr über…?!“, der hat theoretisch zwar Recht, hierzulande ist jedoch trotzdem jetzt Apfelzeit. Und nicht im Januar, Mai oder sonst wann. Frische Äpfel von den Bäumen gibt´s JETZT.

Da ich zwischen Heidelberg und Karlsruhe in Baden-Württemberg wohne, fahren wir um diese Jahreszeit am Wochenende gerne hin und wieder in die benachbarte Pfalz, um dort frische Äpfel, leckeren Kürbis und neuen Wein zu kaufen.

Die Toskana Deutschlands, wie die Pfalz auch gerne genannt wird, ist malerisch schön! Mit all den hübschen kleinen Ortschaften, den Weinbergen und den vielen kleinen Höfen, in denen es köstliches zu essen gibt! Überall wird cremige Kürbissuppe oder frischer Zwiebelkuchen serviert, den man bevorzugt zu neuem Wein trinkt.

Überhaupt, allein schon wegen dem guten neuen Wein lohnt es sich, dorthin zu fahren. Die Pfalz ist das zweitgrößte Weinanbaugebiet Deutschlands. Aufgrund dessen gibt es im frühen Herbst jedes Jahr auch jede Menge neuen Wein zu kaufen. Aber was ist neuer Wein? Das kann ich Euch beantworten. Neuer Wein ist noch kein fertiger Wein, sondern aus Rebsorten gepresster Traubenmost, dessen Gärung gerade erst begonnen hat. Es gibt ihn in rot oder in weiß, man nennt ihn deshalb auch „Federweißen“ bzw. „Federroten“. Ich trinke neuen Wein am liebsten, wenn er ganz frisch ist und noch wie Traubensaft schmeckt, weil die Gärung noch nicht weit fortgeschritten ist. Dazu ein Stück warmer Zwiebelkuchen… Köstlich kann ich Euch sagen. Köstlich!

Aber zurück zu den Äpfeln. Meine Eltern haben die ersten Äpfel schon aus der Pfalz mitgebracht, die natürlich auch gleich verarbeitet wurden. Wie Ihr seht, bin ich am Wochenende derzeit gerne unterwegs, so dass es daheim in der Küche auch mal schnell gehen muss. Deshalb gab es diese Tage diese ratz fatz gemachten Apple Heart Puffs. Leichte Apfeltäschchen in Herzform.

Das Rezept:

200 g Apfelstücke
1 Esslöffel Butter
2 Esslöffel brauner Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
50 g Frischkäse
1 Rolle Blätterteig

Zudem:

1 Eigelb zum Bestreichen
Puderzucker zum Bestäuben

Den Backofen auf 190 °C Umluft (210 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.

Die Apfelstücke klein schneiden. Die Butter in einer Pfanne erhitzen, die Apfelstückchen hinzugeben und kurz andünsten lassen. Den braunen Zucker darüber streuen, ebenso den Vanillezucker. Die Äpfel gut umrühren und kurz garen lassen bis sie weich sind. Die Pfanne sodann vom Herd ziehen und den Frischkäse unterrühren. Der Frischkäse sollte komplett zergehen. Die Apfelmasse nun etwas auskühlen lassen.

Den Blätterteig aufrollen und daraus 12 Herzen ausstechen. Wer keine Herzen mag, der kann natürlich auch Kreise oder ähnliches ausstechen. Sollte man nicht in Besitz eines größeren Ausstechers sein, so kann man größere Kreise übrigens auch wunderbar mit einem Glas ausstechen.

In die Mitte von 6 Herzen oder Kreisen nun die Apfelmasse verteilen. Die Teigränder mit dem Eigelb bestreichen. Die übrigen 6 Herzen bzw. Kreise nun obendrauf legen und die Ränder zusammendrücken. Am besten geht das Verschließen der Ränder mit einer Gabel, mit Hilfe derer man die Teigränder zusammenpresst.

Nun für ca. 10 – 15 Minuten backen. Anschließend mit Puderzucker bestäuben

Apple Cream Cheese Hearts

☆ Mara

Life is full of apple-goodies!!!

Weitere Backideen mit Äpfeln findet Ihr hier:

Apfelkuchen mit Soja und Vollkorn

Apfelkuchen mit Soja und Vollkorn

Altmodischer Apfelkuchen mit Mandelstreuseln

Altmodischer Apfelkuchen

Apfeltarte mit Blätterteig und Sahneguss

Apfeltarte mit Blätterteig und Sahneguss

 

Mediterrane Tomaten-Feta-Taschen

Mediterrane Tomaten-Feta-TaschenIch freu mich wie´s Kind im Sand!! Meine ersten Tomaten sind reif! Himmel Hergott, sind DIE lecker!!!

Eigenes Obst oder Gemüse ernten macht einfach unglaublich viel Spaß. Und wenn es dann auch noch soooo lecker ist, wie meine kleinen Kirschtomätchen es sind, dann bin ich der Tat im 7. Himmel! Da kann jede einzelne gekaufte Tomate Leine ziehen, bei eigenen Tomaten können die nicht mithalten. Allein schon deshalb, weil man diese hübschen Früchtchen sozusagen selbst großgezogen hat. Und die „eigenen“ sind doch sowieso immer die besten und die schönsten. Und in diesem Fall auch die leckersten!

Und weil ich diese megagenialen Früchte auch standesgemäß verarbeiten will, habe ich sie in eine mediterrane Blätterteigtasche mit Feta gepackt. Mit ganz vielen Kräutern, die bei dem Wetter momentan ebenso prächtig im Garten gedeihen. Man kann aber natürlich auch getrocknete Kräuter nehmen. Geht alles.

So, dann gibt´s jetzt also mediterrane Tomaten-Feta-Taschen. Geht super schnell, ist grandios lecker und kann im Übrigen auch bestens vorbereitet werden. Ich esse sie am liebsten noch ganz heiß, man kann sie aber auch lauwarm oder sogar kalt futtern. Jeder wie er will.

Das Rezept für sechs Taschen:

2 Rollen Blätterteig
300 g Tomaten
200 g Feta
Pfeffer
Salz
Kräuter der Provence, frisch gehackt oder getrocknet und gemahlen
einige gehackte Pinienkerne
2 Knoblauchzehen
2 Esslöffel Olivenöl
2 Eigelbe

Mediterrane Tomaten-Feta-Taschen

Die Tomaten in kleine Würfel schneiden, den Feta ebenso. Zusammenmischen und die gehackten Pinienkerne dazugeben. Die Masse salzen, pfeffern und mit den Kräutern verfeinern. Den Knoblauch dazupressen und das Olivenöl untermischen.

Die Blätterteigrollen in insgesamt 12 gleich große Rechtecke schneiden. Auf sechs der Rechtecke die Tomaten-Feta-Masse jeweils in der Mitte verteilen. Die Ränder mit Eigelb bestreichen und die übrigen sechs Rechtecke darauf legen. Die Ränder rundherum mit einer Gabel gut zusammendrücken, damit beim Backen nachher nichts ausläuft.

Die Taschen mit dem übigen Eigelb bestreichen und mit Kräutern bestreuen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und bei 180 Grad Umluft ca. 15-20 Minuten backen. Die Taschen sollen schön goldgelb sein.

Frohes Backen!

Mediterrane Tomaten-Feta-Taschen

Life is full of tomato-goodies!!!

☆ Mara

Muss es schnell gehen?! Dann hab ich einiges für Euch:

Flammkuchen mit Ziegenkäse und marinierten Aprikosen

Flammkuchen mit Ziegenkäse und marinierten Aprikosen

Rucola Quiche mit Cocktailtomaten

Rucola Quiche mit Cocktailtomaten

Blätterteigmuffins mit Hackfleisch und Feta

Blätterteigmuffins mit Hackfleisch und Feta

Blätterteigmuffins mit Lachs und Feta

Blätterteigmuffins mit Lachs und FetaDie Fussball-WM läuft. Das ist spätestens an Wochenenden bei gutem Wetter nicht mehr zu übersehen. Die Spiele werden geguckt, das Bier fließt, die Grills werden angeschmissen.

Halb bekleidete Männer philosophieren mit der Bierflasche in der einen und der Grillzange in der anderen Hand über die Kunst, vernünftig Fußball zu spielen. So sehr, als hätten sie alle ihr Leben lang nichts anderes gemacht… 🙂 Hach ja, isses net schön 😉

Aber weil es beim Fußballgucken ab und zu nicht nur Grillgut, sondern auch kleinere Snacks geben soll, die nicht nur Chips und Flips heißen, habe ich eine schnelle und superleckere Idee für Euch! Blätterteigmuffins!!!

Diese Teile schmecken genial, sind vielseitig befüllbar (ich habe sie HIER zum Beispiel auch schon mal mit Hackfleisch gemacht), gehen ratzi fatzi und obendrauf kommt noch, dass sie auch noch richtig was hermachen.

Aber es kommt noch besser!! Man kann sie genauso gut warm wie kalt essen, was bedeutet, man kann sie schon bestens vorbereiten!!

Das heißt also in der Zusammenfassung: Mit diesen Dingern hat man keinerlei Stress, sondern lediglich einen sensationellen Snack, den man warm oder kalt futtern kann und der sich damit auch bestens vorbereiten lässt!!! Also worauf warten?! Macht Blätterteigmuffins!!!!!

Ach übrigens, es gibt bei mir auch eine süße Variante von diesen kleinen Teilchen: Blätterteig-Cheesecake Muffins mit fruchtigem Swirl! Das Rezept findet Ihr HIER!

Für alle, bei denen es eben nicht nur Snacks aus der Tüte geben soll. Wobei die in der Tat auch mal richtig fett lecker sein können… zugegeben!! 😉

Hier das Rezept für 6 Blätterteigmuffins mit Lachs und Feta:

1 Rolle Blätterteig (eckig)
100 g Feta
100 g Lachs
3 Eier
1 großer Esslöffel gepfefferte Butter (z. B. von Kerrygold), flüssig – oder alternativ normale Butter, flüssig, mit einer guten Ladung Pfeffer!

Den Blätterteig aufrollen und in sechs gleich große Quadrate schneiden. Die sechs Teigquadrate in je eine Mulde einer gefetteten Muffinform legen und den Rand etwas gewellt hinbiegen, damit die Muffins später hübsch aussehen.

Den Feta und den Lachs klein würfeln. Die Eier aufschlagen und mit der flüssigen Butter vermischen. Dann mit den Feta- und Lachswürfeln vermengen. Die Zugabe von Salz ist nicht notwendig, da der Feta schon sehr salzig ist. Die Masse auf die sechs Muffins verteilen und bei 180 Grad Umluft (200 Ober- / Unterhitze) ca. 25 Minuten goldbraun backen.

Die Muffins in schöne Wrapper packen und mit zum Fußballspiel nehmen!

Wer keine Wrapper hat oder einfach selbst welche machen will, der kann sich die Bastelvorlage für diese grünen Wrapper HIER ausdrucken!!

Blätterteigmuffins mit Lachs und Feta

☆ Mara

Snack-Alarm:

Blätterteigmuffins mit Schmandcreme und Brombeerswirl

Blätterteigmuffins mit Schmandcreme und Brombeerswirl

Chocolate Dipped Cronut Bites

Chocolate Dipped Cronut Bites

Blätterteigmuffins mit Hackfleisch und Feta

Blätterteigmuffins mit Hackfleisch und Feta