Tag-Archiv | Gewinnspiel

Ein gesunder Zucchinikuchen und eine Kuchenschaufel-Verlosung!

FIT FOOD

Ein gesunder Zucchinikuchen und eine Kuchenschaufel-Verlosung!Fangen wir mit dem wichtigsten Punkt an: Es gibt was zu gewinnen. Und zwar eine handgefertigte Kuchenschaufel aus Edelstahl. In Haifischoptik. Naja, eigentlich gibt es sogar 3 davon. Eine davon könnt Ihr gewinnen, wenn Ihr mir in den Kommentaren verratet, was Euer allerallerallerliebster Lieblingskuchen ist. Das ist schon alles. Allein mit Eurem Kommentar seid Ihr dann im Lostopf und könnt am kommenden Sonntag hier gleich nachschauen, ob Ihr einen Kuchenheber namens „Big Bites“ gewonnen habt. Sooo einfach ist das!

Warum gibt es die Verlosung?! Weil ich mal gucken will, ob Ihr noch da seid. In letzter Zeit war hier so wenig Aktivität auf dem Blog, was zwar wohl auf das allgemeine jährliche Sommerloch zu schieben ist, ich mir deshalb jedoch trotzdem Sorgen gemacht habe, ob Ihr noch lebt. Oder ob Ihr noch mitlest. Um also sicherzugehen, dass Ihr nach wie vor noch da seid und derzeit nur ein wenig ….naja, nennen wir es lieb gemeint „kommentarfaul“ seid, dachte ich, ich lock Euch ganz frech mit einer zauberhaften Kleinigkeit zwischendurch.

Kurz nachdem ich das beschlossen hatte, kam mir die Anfrage einer ganz bezaubernden Leserin namens Michaela gerade recht, die mich fragte, ob ich nicht drei ihrer wundervollen Kuchenschaufeln verlosen möchte, die es seit kurzem auch HIER in ihrem Kerzenshop zu kaufen gibt. Lasst Euch übrigens nicht vom Namen täuschen, es gibt bei ihr nämlich nicht nur Kerzen (die gibt es natürlich auch und zwar in so ziemlich jeder erdenklichen Form und Farbe!), sondern man kann in ihrem Designshop eben auch Utensilien wie diesen Haifisch hier kaufen.

Ein gesunder Zucchinikuchen und eine Kuchenschaufel-Verlosung!

Wie passt der Hai denn jetzt zum Kuchen?! Naja, eigentlich muss er gar nicht passen, reicht doch schon, wenn er hübsch aussieht, oder?! Dennoch passt er widerum ganz gut, weil ich Euch heute einen gesunden Zucchinikuchen mitgebracht habe, der köstlich schmeckt, der aber vor allem mit gesünderen Zutaten gebacken wird. Kein Weizenmehl, keine Butter, kein weißer Raffinadezucker. Stattdessen Dinkel-Vollkornmehl, Kokosöl und Rohrohrzucker. Mit gesunden Nüssen und Zucchiniraspeln.

Ein gesunder Zucchinikuchen und eine Kuchenschaufel-Verlosung!

Damit könnt Ihr angreifen, wenn Ihr Eure Fettpölsterchen oder schlechtere Essgewohnheiten ablegen wollt. Mit dieser Kuchenvariante habt Ihr nämlich eine weitaus gesündere Alternative für die süßen Gelüste zwischendurch. Der Hai greift ja auch gerne mal an, das kann man die Tage ja vermehrt in den Zeitungen lesen. Obwohl die Angriffe in der Regel wohl lediglich auf Verwechslungen dieses Meeresbewohners zurückzuführen sind. Und außerdem, das hiesige Schaufel-Exemplar sieht ja auch total schnucklig aus.

Ein gesunder Zucchinikuchen und eine Kuchenschaufel-Verlosung!

Ok, ich geb auch zu, die Brücke von Hai zu Kuchenschaufel kann ich mit meiner Angreifer-Argumentation wohl nicht wirklich schlagen. Naja, dann bleibt es halt dabei: Sieht doch total hübsch aus der Haifisch-Kuchenheber, das reicht doch völlig!

Ein gesunder Zucchinikuchen und eine Kuchenschaufel-Verlosung!

Also, verratet mir in der Kommentarfunktion Euren Lieblingskuchen, ich verrate Euch jetzt das Rezept für meinen gesunden Zucchinikuchen! Und vergesst dann bitte nicht, kommenden Sonntag bei mir vorbeizuschauen und zu gucken, ob Ihr gewonnen habt. Sollte dies der Fall sein, schreibt mir einfach eine kurze eMail an lifeisfullofgoodies@web.de und teilt mir darin Eure Adresse mit. Die Schaufel wird dann direkt an Euch weiter geschickt. Bis kommenden Samstag 18 Uhr könnt Ihr Euren Kommentar hinterlassen. Der Gewinner wird dann per fairem Losverfahren gezogen. Viel Erfolg wünsche ich Euch!

NACHTRAG:

Die Gewinner der Kuchenschaufeln werden im Post vom 02.08.2015 bekanntgegeben!

Ein gesunder Zucchinikuchen und eine Kuchenschaufel-Verlosung!

Das Rezept für den gesunden Zucchinikuchen:

Für den Teig:

2 Eier
100 g Apfelmus
160 g Dinkel-Vollkornmehl
120 g Dinkelmehl
100 ml Kokosöl (gibt es zum Beispiel HIER* ein richtig gutes!)
1 Päckchen Backpulver (15 g)
1 Päckchen Natron (5 g)
100 g gemahlene Cashews
100 g gemahlene Mandeln
200 g Rohrohrzucker (alternativ Vollrohrzucker)
300 g sehr fein geraspelte Zucchini

Für den Guss:

200 g leichter Frischkäse
2 Esslöffel Agavendicksaft (wer es etwas süßer will, der nimmt gerne ein wenig mehr)
1/2 Teelöffel Zimt
2-4 Esslöffel Milch (je nach gewünschter Konsistenz)

Zudem:

Rohrohrzucker zum Bestreuen

Ein gesunder Zucchinikuchen und eine Kuchenschaufel-Verlosung!

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Alle Teig-Zutaten zu einem Rührteig verrühren. Diesen in eine gefettete Springform mit einem Durchmesser von ungefähr 26 cm füllen und den Kuchen ca. 35 Minuten backen. Anschließend gut auskühlen lassen.

Für den Guss alle  Zutaten glattrühren und direkt vor dem Servieren über dem Kuchen verteilen. Bringt man den Guss zu früh auf, trocknet dieser nämlich an und sieht nicht mehr so schön aus. Mit dem Rohrohrzucker bestreuen und servieren.

Wer den Kuchen noch dekorieren will, der kann dünne Streifen der Zucchinischale zu einer Spirale drehen und in die Mitte des Kuchen setzen.

Ein gesunder Zucchinikuchen und eine Kuchenschaufel-Verlosung!

☆ Mara

Life is full of zucchini goodies!!!

*Affiliate Link

Ich LIEBE Zucchinikuchen! Deshalb gab es ihn bei uns schon in unzähligen Varianten:

Amerikanischer Zucchinikuchen

Amerikanischer Zucchinikuchen

Chocolate Zucchini Cupcakes

Chocolate Zucchini Cupcakes

Saftiger Lecker-Schmecker-Zucchinikuchen

Saftiger Lecker-Schmecker-Zucchinikuchen

Advertisements

Weihnachts-Giveaway!

Sooo meine Lieben! So kurz vor Weihnachten möchte ich Euch in einer Blitzverlosung noch mit zwei schönen Giveaways beschenken!

Gewinnen könnt Ihr zum einen einen 100-Euro Gutschein von wayfair.de, dem Shop, in welchem Ihr tolle Dinge für Euer Zuhause kaufen könnt. Ich selbst bin ja vor allem Fan der Koch-, Back- und Geschirrabteilung, aber es gibt auch Möbel, Leuchten, Deko und vieles mehr! Zudem gibt´s momentan tolle Weihnachtsaktionen… reinschauen lohnt sich also!

Wayfair Gutschein

DezemberZum anderen gibt es das wunderschöne Buch Dezember* vom Hölker Verlag zu gewinnen. Auf 200 Seiten werden klassische Rezepte, abwechslungsreiche Menüvorschläge und ausgewählte Ideen für die Zeit vom 1. Advent bis zu Neujahr präsentiert.

In die Lostrommel kommt Ihr ganz einfach, indem Ihr mir bis zum 14.12.2014, 18 Uhr unter diesem Beitrag einen Kommentar hinterlasst und mir darin zum einen mitteilt, was Euer schönstes Weihnachtsgeschenk war, das Ihr jemals bekommen habt und zum anderen, was das schrecklichste, unnötigste oder unschönste Geschenk unterm Baum war! Ich bin gespannt auf Eure Antworten!

Unter allen Kommentaren wird nach Teilnahmeschluss im fairen Losverfahren ausgelost und der Gewinn geht dann noch vor Weihnachten an die Beiden Gewinner raus! Bitte beachtet auch die Teilnahmebedingungen!

Viel Glück!

☆ ☆ ☆

Teilnahmebedingungen:

Die Gewinner werden im fairen Losverfahren ermittelt und müssen sich nach Gewinnbekanntgabe innerhalb von 5 Tagen bei mir per Mail (lifeisfullofgoodies@web.de) melden, um mir ihre Adresse zu übersenden, damit die Preise zugeschickt werden können. Anderenfalls verfällt der Gewinn. Die Gewinner sind mit der Weitergabe der Adressen an Wayfair.de bzw. den Hölker Verlag zwecks Zusendung einverstanden.

Teilnehmen können alle, die einen Wohnsitz in Deutschland haben und über 18 Jahre alt sind. Unter 18 Jahren wird ein wirksames Einverständnis des Erziehungsberechtigten vorausgesetzt.

Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

☆ Mara

*Affiliate Links

 

Meine neue Kameratasche ❤ Und eine Kameragurt Verlosung von Photoqueen!!

Meine neue KameratascheHeute muss ich Euch unbedingt mal meine neue Kameratasche zeigen! Die ist nämlich sowas von schick, dass sich die ein oder andere Normalo-Handtasche in meinem Schrank in Acht nehmen muss. Es handelt sich dabei nämlich nicht um eine typische, stinklangweilige und sofort zu enttarnende Fototasche. Sie sieht vielmehr aus wie eine ganz normale, sehr edle Handtasche. Hergestellt ist sie aus feinstem Leder, zudem wurde sie supergut verarbeitet! Ein richtiges Luxusteilchen 🙂

Oftmals erreichen mich Anfragen, mit was für einer Ausrüstung ich denn so fotografiere und wie ich meine Foodfotos mache. Bislang war das eigentlich alles sehr unspektakulär gewesen. Ich hatte eine vernünftige Canon Spiegelreflexkamera (die EOS 450D*), die wirklich schon supergute Fotos macht und zumindest für Hobbyfotografen allemal ausreichend ist.

Seit kurzem bin ich nun aber stolzer Besitzer einer Canon EOS 70D*, welche im Vergleich zur EOS 450D* in ihrem Können (und natürlich leider auch im Preis) weiter oben angesiedelt ist. Zudem besitze ich mittlerweile ein neues Objektiv, das vor allem für die Foodfotografie perfekt geeignet ist und zwar eines mit einer 50er Festbrennweite*. Das heißt zoomen kann man damit nicht. Braucht man für meinen Zweck ja aber auch nicht wirklich. Dafür werden die Fotos ganz fantastisch!

Meine neue Kameratasche

Und für diese tolle neue Ausrüstung musste nun auch eine standesgemäße Tasche her. Schließlich will ich die Kamera künftig auch mit nach draußen und in den Urlaub transportieren können, ohne dass sie einen Schaden davon trägt.

Gesagt, getan. Eine Tasche musste her.

Meine neue Kameratasche

Aber ganz ehrlich. So eine 0815-Fototasche ist ja nicht besonders schick. Ich fand in den gängigen Shops einfach keine einzige, die mir gefallen hat. Deshalb fing ich irgendwann mal an, querbeet im World Wide Web herum zu googeln und nach modischen Modellen zu suchen. Und dann: TATATATAAA: Ich bin im Shop Photoqueen gelandet! Was für ein Volltreffer!!! Lauter unglaublich schöne und vor allem hochwertige Taschen, die nicht aussehen wie Fototaschen, sondern wie wunderschöne Handtaschen für Frauen. Kamerahandtaschen sozusagen. Klasse!

Meine neue Kameratasche

Bei Photoqueen habt Ihr eine breite Auswahl an verschiedenen Modellen, zudem gibt es in jeder erdenklichen Farbe was passendes zu finden. Grandios! Ich war völlig aus dem Häuschen!

Aus all diesen Traumtaschen entschied ich mich für diese klassische und zeitlose schwarze Kamerahandtasche, die Ihr hier auf den Fotos bewundern könnt. Diese Tasche ist aus butterweichem Leder und besitzt zwei unterschiedliche Vorderseiten. Auf der einen Seite ist die Fototasche mit Fächern für Speicher- und Kreditkarten ausgestattet. Die zweite Seite hat mehrere normale verschließbare Fächer. Zudem gibt´s abnehmbare Gurte, mit der man sie auch über die Schulter tragen kann.

Und weil es bei Photoqueen nicht nur Taschen gibt, sondern auch anderes tolles Zubehör für Kameras, stellt Photoqueen extra für Euch einen Kameragurt zur Verfügung, den Ihr hier bei mir jetzt gewinnen könnt!!!

Aqua Pink Polka Indian Blanket Sun Kiss

Wie könnt Ihr mitmachen?! Ganz einfach!! Huscht schnell zu Photoqueen rüber und schaut mal, welchen Gurt Ihr Euch wünschen würdet! Ihr könnt Gurte der Marke Capturing Couture, Imo und I.Style gewinnen. Aus diesen Marken sucht Ihr Euren Lieblingsgurt heraus und schreibt mir hier unter diesem Post, für welchen Ihr Euch genau entschieden habt.

Der Gewinner wird heute in einer Woche im fairen Losverfahren ausgewählt. Bitte beachtet auch die unten stehenden Teilnahmebedingungen!

Ich wünsche Euch viel Erfolg und drücke die Däumchen 🙂

Meine neue Kameratasche

Teilnahmebedingungen:

Der Gewinner wird im fairen Losverfahren ermittelt und muss sich nach Gewinnbekanntgabe innerhalb von einer Woche bei mir per Mail (lifeisfullofgoodies@web.de) melden, um mir seine Adresse zu übersenden, damit Photoqueen den Kameragurt zuschicken kann. Anderenfalls verfällt der Gewinn. Der Gewinner ist mit der Weitergabe der Adresse an Photoqueen zwecks Zusendung einverstanden.

Teilnehmen können alle, die einen Wohnsitz in Deutschland ODER Österreich haben und über 18 Jahre alt sind. Unter 18 Jahren wird ein wirksames Einverständnis des Erziehungsberechtigten vorausgesetzt.

Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

☆ Mara

*Affiliate Links

 

 

Zitronen Cake Pops

Zitronen Cake Pops1Schon wieder Cake Pops?! Ja, schon wieder! Warum?! Weil Ihr doch HIER bei mir momentan das schöne Buch namens Cake Pop Bakery* gewinnen könnt!

Was Euch in diesem Buch erwartet erfahrt Ihr HIER, ebenso wie Ihr am Gewinnspiel teilnehmen könnt! Dafür müsst Ihr mir nämlich dort einfach einen Kommentar unter dem Post hinterlassen. Aber lest einfach mal nach und nehmt noch schnell an der Verlosung teil!

Diese wunderschönen leckeren Cake Pops hier auf den Fotos sind übrigens Zitronen Cake Pops. Das Rezept ist NICHT aus dem Buch Cake Pop Bakery, nur zur Info nebenbei. Aber weil sie so prima zum Gewinnspiel passen, zeige ich Euch das Rezept heute trotzdem. Ich habe die Cake Pops vor einiger Zeit schon gemacht und sie waren wirklich total lecker!

Wie immer wird für die Cake Pops erst ein Rührkuchen gebacken, der danach komplett zerbröselt wird. Die Brösel werden mit einem Frosting vermischt und zu Kugeln geformt. Mit Schokolade überziehen, verzieren und fertig.

Das Rezept für Zitronen Cake Pops (35 – 40 Stück):

Für den Rührkuchen:

250 g weiche Butter
4 Eier
1 Päckchen Vanillezuker
180 g Zucker
1 Päckchen Backpulver
250 g Mehl
1 Prise Salz
3 Esslöffel Zitronensaft (oder alternativ etwas Zitronenaroma)

Für das Frosting:

70 g weiche Butter
150 g Puderzucker
130 g Frischkäse
abgeriebene Schale von 3 Zitronen
3 EL Zitronensaft (oder alternativ etwas Zitronenaroma)

Als Überzug:

400 g Vollmilchkuvertüre (alternativ kann man auch eine Zitronen-Kuchenglasur kaufen und die Cake Pops damit überziehen. Macht das Ganze noch zitroniger!)

Zudem: Cake Pop Stiele (bekommt Ihr z. B. HIER*) und Zuckerstreusel

Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.

Für den Kuchen die weiche Butter mit den Eiern, dem Vanillezucker und dem Zucker cremig schlagen. Alle weiteren Zutaten dazugeben und zu einem glatten Rührteig verrühren. In eine gebutterte Springform füllen und ca. 1 Stunde backen. Den Kuchen gut auskühlen lassen und im Anschluss komplett zerbröseln.

Die Kuchenbrösel mit den Frostingzutaten zu einer homogenen Masse vermischen und verarbeiten. Am besten funktioniert das mit den Händen finde ich. Aber natürlich kann man auch eine Küchenmaschine oder ein Rührgerät dafür benutzen.

Die Masse mindestens 1 Stunde kühlstellen.

Aus der gekühlten Cake Pop Masse nun ca. 35- 40 kleine Kugeln formen und diese auf die Stiele spießen. Die Kugeln sollten tatsächlich recht klein sein, da sie sonst leicht vom Stiel rutschen können. Die Kugeln erneut kühl stellen.

In der Zwischenzeit die Vollmilchkuvertüre (oder alternativ die Zitronenkuchenglasur) klein hacken und in einem Wasserbad oder bei niedriger Wattzahl in der Mikrowelle erhitzen. Die Cake Pops einzeln hineintunken, abtropfen lassen und auf ein Backpapier legen. Mit Zuckerstreuseln bestreuen und trocknen lassen.

Zitronen Cake Pops

☆ Mara

Life is full of cake-pop-goodies!!!

*Affiliate Links

Schaut doch auch mal hier rein:

Stracciatella Zimt Creme

Straciatella Creme

Pfirsichmacarons

Pfirsichmacarons

Cookies´n Cream Pralinen

ttt

Gefüllte Cake Pops und ein Buchgewinn!!!

Gefüllte Cake PopsCake Pops kennt mittlerweile ja jeder. Aber hat jeder von Euch auch schon mal welche gemacht?! Ja?! Nein?! Geht ganz einfach! Und ist superlecker!!

Ich fass mal kurz zusammen: Einfach einen Rührkuchen backen, diesen danach zerbröseln (ja, ist schade um den Kuchen, aber es werden ja köstliche Cake Pops draus!), mit einer Mischung aus Butter und Frischkäse vermengen, Kugeln formen, Stiel reinstecken, in Schoki tauchen und fertig.

Naja, FAST fertig! Das nahezu Wichtigste kommt ja dann eigentlich noch. Die Verzierung!!! Cake Pops sind nämlich nicht nur was für den Gaumen, sondern vor allem was für´s Auge. Farbenprächtig müssen sie sein oder schick und edel. Oder tolle Formen aufweisen.

Es gibt unglaublich viele Möglichkeiten, seine Cake Pops ausgefallen zu gestalten und zu absoluten Hinguckern zu machen!

Mit diesem Thema beschäftigt sich auch das Buch namens Cake Pop Bakery* von Julia und Sonja Wojta, erschienen im Löwenzahnverlag. Bücher mit Cake Pop Rezepten gibt es schon viele, dieses hier ist aber anders. In diesem wunderschön und hochwertig gestalteten Buch geht es vor allem um die optische Gestaltung der kleinen Kuchenkugeln und weniger um die dafür zu verwendenden Rezepte. Um genau zu sein, gibt es in dem Buch nur ein Rezept. Das Cake Pop Grundrezept, das man aber auch etwas variieren kann. Dafür gibt es aber im Anschluss unzählige fabelhafte Ideen, wie man aus diesem einen Basisrezept wunderschöne und ausgefallene Cake-Pop-Kreationen herstellt.

Gefüllte Cake Pops

Die vielen Designs der Cake Pops sind zauberhaft in Szene gesetzt und Schritt für Schritt detailliert erklärt und bebildert, so dass auch Cake Pop Neulinge sie verstehen. Es gibt einfache Anfänger-Cake-Pops, aber auch ganz ausgefallene und aufwendigere Cake Pop Formen zu finden. Ob für Geburtstage, Hochzeiten, Weihnachten oder einfach nur für zwischendurch, es sind Kreationen für jeden Anlass in der Cake Pop Bakery dabei.

Wer sind Julia und Sonja Wojta überhaupt?! Die Beiden sind Mutter und Tochter. Julia ist Pâtissière und gemeinsam mit ihrer Mutter Sonja kreiert sie einzigartige Cake Pops und zeigt auch in ihren Cake Pop Kursen, wie die Herstellung funktioniert. Wer sich für die Beiden interessiert, der kann ja mal auf deren Homepage www.juliepopbakery.com vorbeischauen! Das Buch selbst könnt Ihr HIER* bestellen!

Gefüllte Cake Pops

So, Zusammenfassung: In der Cake Pop Bakery findet Ihr ein Cake Pop Grundrezept und unzählige Möglichkeiten, daraus wunderschöne Cake Pops zu zaubern. Lustige, elegante, schlichte. Für jeden Geschmack ist was dabei!

Verlosung:

Und weil ich die BESTEN LESER der Welt habe, verlose ich nun zwei Exemplare von diesem wunderschön anzuschauenden Buch!

Wie könnt Ihr gewinnen?! Ganz einfach:

Hinterlasst mir einfach unter diesem Beitrag einen Kommentar, welche Geschmacksrichtung bei einem Cake Pop Ihr am liebsten mögt oder gerne mal ausprobieren würdet! Und schon seid Ihr im Lostopf!

Wer diesen Beitrag öffentlich auf Facebook (auf meiner FB-Seite habe ich den Link geteilt) oder auch auf Instagram teilt, der bekommt ein zusätzliches Los.

Die Gewinner werden heute in einer Woche ausgelost und schnellstmöglich bekanntgegeben. Bitte beachtet auch UNBEDINGT die Teilnahmebedingungen!!

Teilnahmebedingungen:

Die Gewinner werden im fairen Losverfahren ermittelt und müssen sich nach Gewinnbekanntgabe innerhalb von einer Woche bei mir per Mail (lifeisfullofgoodies@web.de) melden und mir ihre Adressen übersenden, damit das Buch zugeschickt werden kann. Anderenfalls verfällt der Gewinn.

Teilnehmen können alle, die einen Wohnsitz in Deutschland haben und über 18 Jahre alt sind. Unter 18 Jahren wird ein wirksames Einverständnis des Erziehungsberechtigten vorausgesetzt.

Gewinne können nicht in bar ausgezahlt werden.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Gefüllte Cake Pops

So, wer sich aber bereits jetzt schon mal an Cake Pops probieren möchte, für den kommt hier noch das Rezept für diese mit Marzipan gefüllten Schoko Cake Pops! Dafür habe ich das Grundrezept für die Cake Pops benutzt, allerdings die weiße Schoki durch Vollmilchschoki ersetzt und zudem noch Marzipan als Füllung hineingeschmuggelt.

Mit Marzipan gefüllte Schoko Cake Pops (für ca. 40 Stück):

Für den Kuchen:
4 Eier
230 g Puderzucker
240 g weiche Butter
360 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
200 ml Milch

Für das Frosting:
200 g Schokolade
250 g weiche Butter
200 g Quark (10% oder 20% Fettgehalt)

Für die Füllung und den Überzug:
100 g Marzipan
400 g Vollmilchkuvertüre für den Überzug
bunte Zuckerstreusel

Zudem:

Butter für die Springform und Holzstiele

Für den Kuchen die Eier und den Puderzucker schaumig rühren. Die weiche Butter unterrühren und danach alle restlichen Zutaten untermischen. Zu einem glatten Teig verrühren, in eine gebutterte Springform geben und ca. 50 Minuten bei 165 °C backen.

Für das Frosting die Schokolade zerkleinern und in einem Wasserbad oder in der Mikrowelle bei niedriger Wattzahl schmelzen. Mit der weichen Butter und dem Quark vermengen. Die Masse ca. 1 Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen.

Den lauwarmen Kuchen komplett zerbröseln und im Kühlschrank 2-3 Stunden durchkühlen lassen. Das Frosting zu den Bröseln geben und alles gut verkneten. Die Masse nun mindestens 8 Stunden kühlstellen.

Den Marzipan in ca. 40 minikleine Stücke schneiden. Aus der Cake-Pop-Masse dann ganz kleine Bällchen formen, in die Mitte von jeder Kugel ein kleines Marzipanstück einarbeiten. Auf einen Stiel aufspießen. Ich selbst tunke die Stielenden vorher noch in etwas flüssige Kuvertüre bevor ich die Kuchenkugeln aufspieße damit sie später besser halten. Wenn Ihr die Kugeln aber schön klein macht, dann braucht Ihr das nicht.

Die Kuvertüre für den Überzug in kleine Stücke hacken, in einem Wasserbad schmelzen und die Cake Pops hineintunken. Mit Zuckerstreuseln bestreuen und trocknen lassen.

Gefüllte Cake Pops

☆ Mara

Life is full of cake-pop-goodies!!!

*Affiliate Links

Ich steh auf Cake Pops! Schaut mal hier rein:

Erdbeer-Herztörtchen zum Muttertag

Erdbeer-Herztörtchen zum Muttertag

Red Velvet Cake Pops

Red Velvet Cake Pops

Valentine´s Cake Pops

Valentine´s Cake Pops