Tag-Archiv | Holunderblüten

Holunderblüteneis mit Schokohülle plus Reminder

Holunderblüteneis mit SchokohülleIch fange an mit dem Reminder: Nämlich dem Reminder zu meinem derzeit laufenden Eiscreme-Blog-Event!! Gefragt sind alle Blogger unter Euch, ich suche Eure Eis-Kreationen!!! Zaubert ein Eis, mit oder ohne Maschine, als Kugel, Eis am Stil, Eistorte, Sorbet… alles geht. Hauptsache es ist gefroren und irgendwie eisig! Natürlich gibt´s was zu gewinnen, den Gewinner bestimmt dieses mal aber Ihr selbst! Mitmachen könnt Ihr noch bis zum 22.07.2014. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER!

Ich freu mich auf Eure Beiträge!!!

So, nun aber zu dieser kühlen Köstlichkeit hier. Alle, die bei der Holunderblütenernte vor kurzem fleißig waren und Holunderblütensirup hergestellt haben, können diesen nun wunderbar dazu verwenden, um leckeres Eis-am-Stiel herzustellen. Alle anderen können dieses Eis aber ebenso machen, müssen dafür dann eben einfach etwas Holunderblütensirup kaufen. Und wer bei der nächsten Blüte im kommenden Jahr doch mal selbst welches herstellen will, der kann sich HIER mein Holunderblütensirup-Rezept anschauen.

Mein heutiges Eis-am-Stiel hat meine Mom gezaubert. Diese gefrorenen Teilchen waren nicht nur verdammt lecker, ich fand sie auch so wunderbar zum Fotografieren, dass ich mich garnicht entscheiden konnte, welche zwei Fotos ich Euch präsentiere. Und deshalb sind es schlichtweg heute mal 4 Fotos geworden.

Für das Eis benötigt Ihr:

400 g Sahne
2 Eier
4 Eigelb
50 g Puderzucker
100 – 120 ml Holunderblütensirup (je nach Geschmacksintensität des Sirups)
200 g Zartbitterschokolade
100 g Vollmilchschokolade
75 g Kokosfett
gehackte Pistazien zum Bestreuen

Zudem benötigt Ihr 16 Holzstiele

Holunderblüteneis mit Schokohülle

Die Sahne steif schlagen und beiseite stellen. Die Eier mit dem Eigelb und dem Puderzucker schaumig schlagen. Die Masse sollte schön fluffig dick und hellgelb werden. Nach und nach den Holunderblütensirup unterrühren. Danach die geschlagene Sahne unter die Masse heben.

Die Eismasse in eine eckige und mit Frischhaltefolie ausgekleidete Form gießen (ca. 20 auf 30 cm). Die Folie sollte über die Ränder hinausschauen, damit man das Eis nachher auch gut aus der Form lösen kann. Ich lege die Folie zudem auch doppelt, damit sie später beim Stürzen nicht reißt. Das Eis glatt streichen und mindestens 6 Stunden, am besten aber über Nacht, ins Gefrierfach stellen.

Das gut durchgefrorene Eis aus der Form stürzen und in 16 gleich große Vierecke schneiden. Die Stiele vorsichtig in die Eisstücke schieben und das Eis dann zurück ins Gefrierfach stellen.

Die Schokolade klein hacken und im Wasserbad schmelzen. Das Kokosfett dazugeben und ebenfalls zum Schmelzen bringen. Die flüssige Schokolade nun in einen hohen Becher füllen, die Eis-am-Stiel-Stücke nacheinander zu 2/3 eintauchen und gleich mit Pistazien bestreuen.

Und nun reinbeißen, die Schokohülle knacken und zum lecker auf der Zunge schmelzenden Eis vordringen……..

Holunderblüteneis mit Schokohülle

☆ Mara

Life is full of ice-cream goodies!!!

EIS-Alaaaarm:

Dulce de leche Eiscreme mit Karamellsauce

Dulce de leche Eiscreme mit Karamellsauce

Brombeer-Erdbeer-Popsicles mit Joghurteis

Brombeer-Erdbeer-Popsicles mit Joghurteis

Lavendeleis. Zum Dahinschmelzen…

Lavendeleis

Advertisements

Eine kleine Erdbeer-Holunderblütenmousse-Torte

Eine kleine Erdbeer-Holunderblütenmousse-TorteZur Feier des Tages gibt es Torte. Logo. Es ist schließlich Muttertag.

Ist dieser Tag doch in der Tat einer derjenigen Feiertage, die bei mir im Hinblick auf deren Wichtigkeit ganz oben stehen. Ebenso wie der Vatertag. Mit beiden Elternteilen bin ich nämlich mehr als zufrieden 🙂

Sicher sollte man nicht nur an einem einzigen Tag im Jahr dankbar sein, wenn man eine tolle Mutter oder einen tollen Vater, oder im besten Fall wie bei meinem Bruder und mir, beides hat. Vielmehr ist es angebracht, weitaus mehr Dankbarkeit zu zeigen oder sich einfach über diese Tatsache, glücklich mit seinen Eltern zu sein, zu freuen. Aber das tun wir ja auch. An unglaublich vielen Tagen im Jahr.

Dennoch ist der Mutter- oder der Vatertag ein schöner Anlass, mal wieder „DANKE“ zu sagen und zum Ausdruck zu bringen, wie gern man seine Liebsten hat. Unterhalb des Jahres geht das nämlich leider viel zu oft unter. Deshalb:

❤ ❤ ❤ DANKE MOM & DAD (auch wenn noch kein Vatertag ist 😉 ) ❤ ❤ ❤

Insofern finde ich den heutigen Tag in der Tat sehr wichtig, auch wenn es dieses Jahr kein Geschenk gibt… zumindest kommt Kuchen auf den Tisch. Und zusammen Mittag gegessen wird auch, meine Eltern, mein Bruder und seine Katharina sowie Timm und ich. Es gibt Spargel. Und was passt im Anschluss besser zu Spargel als Erdbeeren…

Deshalb habe ich heute eine kleine Erdbeertorte mit Holunderblütenmousse für Euch! Der Holunder blüht gerade, also kann man prima ratz fatz Holunderblütensirup ansetzen. Ein Rezept dazu gibt´s HIER bei mir!

Der Biskuit:

2 Eier
2 Eigelb
80 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
etwas Zitronenaroma
1 Prise Salz
10 g Vanille-Puddingpulver
65 g Mehl

Für den Biskuit Eier, Eigelb, Zucker, Vanillezucker, Zitronenaroma sowie Salz mit dem Rührgerät sehr schaumig rühren. Das Mehl mit dem Vanille-Puddingpulver mischen, sieben und vorsichtig unter die Eiermasse heben. Den Teig in eine kleine Springform (ca. 18 cm), bei welcher der Boden mit Backpapier ausgekleidet ist, füllen und ca. 15 Minuten bei 200 °C backen (Umluft 180 °C) backen. Die Backzeit kann etwas variieren, wenn der Biskuit leicht goldbraun wird kann er aus dem Ofen. Auskühlen lassen.

Den Biskuit quer halbieren und somit in zwei Böden teilen. Um einen der beiden Böden nun einen Tortenring legen.

Eine kleine Erdbeer-Holunderblütenmousse-Torte

Das Holunderblütenmousse als Füllung:

3 Blatt Gelatine
100 ml Holunderblütensirup (ein Rezept dafür findet Ihr HIER)
250 g Magerquark
150 ml Sahne

zudem benötigt man für die Füllung ca. 200 g Erdbeeren

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Das Holunderblütensirup in einem Topf leicht erwärmen und die Gelatine darin auflösen. Den Magerquark glatt rühren und den etwas ausgekühlten Sirup unter den Quark rühren. Die Sahne steif schlagen und unterheben.

Die Mischung auf den Biskuitboden mit dem Tortenring füllen.

Die Erdbeeren waschen und in Stücke schneiden. Auf der Holunderblüten-Quarkmischung verteilen und etwas eindrücken, damit die Erdbeeren mit der Masse bedeckt sind. Den zweiten Biskuitboden darauf legen und die Torte mindestens 4 Stunden (am besten aber über Nacht) im Kühlschrank kühlen, damit die Füllung fest werden kann.

Eine kleine Erdbeer-Holunderblütenmousse-Torte

Die Erdbeerbuttercreme zum Einstreichen und Verzieren:

400 g Erdbeerpüree (einfach frische Erdbeeren mit dem Stabmixer pürieren)
100 ml Milch
100 g Zucker
1 Päckchen Vanille-Puddingpulver
250 g weiche Butter (Zimmertemperatur)

zudem: einige frische Erdbeeren zum Belegen der Torte

Die Milch mit dem Zucker und 3 Esslöffeln vom Erdbeerpüree vermengen. Darin das Vanille-Puddingpulver glattrühren. Das restliche Püree unter Rühren aufkochen und sodann die Puddingpulver-Mischung hinzugeben. Unter ständigem Rühren (sonst brennt es an!) ca. 1 Minute leicht köcheln lassen. Den Pudding in eine Schale füllen und sofort mit Frischhaltefolie bedecken (Folie muss auf Pudding aufliegen), damit sich keine „Haut“ bildet. Abkühlen lassen.

Die Butter mit einer Küchenmaschine weich und schaumig rühren. Den Pudding sodann löffelweise nach und nach unterrühren. Alles weiterschlagen bis eine gleichmäßige Creme entstanden ist. Ich habe nun noch zwei, drei Erdbeeren in ganz kleine Mini-Stückchen geschnitten und diese ebenfalls unter die Buttercreme gerührt, um den Erdbeergeschmack zu intensivieren.

Die Torte mit der Erdbeercreme einstreichen und verzieren.

Frische Erdbeeren auf der Torte verteilen.

Und nun den Tag feiern, mit Kaffee und frischer Torte…

Eine kleine Erdbeer-Holunderblütenmousse-Torte

☆ Mara

Sirup gibt´s auch hier:

Löwenzahnsirup

löw

Erdbeersirup

Erdbeersirup

Holunderblütensirup

Holunderblütensirup

 

Sorbet-Eisberg mit Holunderblüten und Löwenzahnsirup

Sorbet-Eisberg mit Holunderblüten und LöwenzahnsirupEis Saison ist definitiv jetzt. Auch wenn die Temperaturen nicht allzu hoch sind, offiziell ist es ja schließlich Sommer. Also ran an die gefrorene Leckerei!

Bei Eiscreme müssen nicht immer nur die Klassiker wie Vanille, Schoko und Erdbeere auf der Zunge schmelzen (obwohl für mich nach wie vor das Vanilleeis zu meinen Lieblingen gehört). Es gibt auch ganz tolle andere, neuere und speziellere Varianten. Vorallem auch in Form von Sorbet. Etwas fester und auch ein wenig erfrischender als Eiscreme.

Wie zum Beispiel dieses Joghurtsorbet mit Holunderblüten- und Löwenzahnsirup. Je nach Geschmack auch nur mit einem der beiden Sirups herstellbar. Das könnt Ihr Euch aussuchen. Ich jedenfalls habe beide Sirups 1:1 verwendet und das Ergebnis war ein erfrischendes, zart schmelzendes Sorbet mit einer leichten Zitrusnote. Perfekt für den Sommer!

Durch den Joghurt bekommt das Ganze eine cremige Note, durch den Sirup (und das darin enthaltene Wasser, welches entsprechende Kristalle bildet) erhält die Mischung seine sorbetartige Konsistenz. Ich muss ja schließlich meine ganzen Sirups sinnvoll verarbeiten 🙂

Das Rezept:

200 ml Holunderblütensirup ODER 200 ml Löwenzahnsirup ODER jeweils 100 ml von beiden Sirups

(das Rezept für selbst hergestellten Holunderblütensirup findet Ihr hier: Holunderblütensirup

und das Rezept für selbst gemachten Löwenzahnsirup hier: Löwenzahnsirup)

Wer keinen Sirup gemacht hat oder machen will kann auch welchen kaufen, Holunderblütensirup gibt es im gut sortierten Supermarkt; Löwenzahnsirup könnte allerdings schwierig werden…)

500 g Naturjoghurt (3,5 Prozent)

40 g Zucker

1 Spritzer Zitronensaft

200 g Sahne

bei Bedarf essbare Blüten zur Deko (wie z. B. hier Kornlumen und Holunderblüten. Löwenzahnblüten gab es leider keine mehr…)

Den Sirup mit dem Joghurt, dem Zucker und dem Zitronensaft gut und gleichmäßig verrühren. Die Sahne steif schlagen und unterheben.

Die Masse gut durchkühlen lassen (am besten über Nacht im Kühlschrank) und dann in die Eismaschine geben.

Wer keine Eismaschine hat, der kann die Masse einfach in eine gefriertaugliche Schüssel geben und durchfrieren lassen.

Das Sorbet wird bei beiden Varianten recht fest (ohne Eismaschine noch etwas mehr), das heißt vor dem Servieren sollte man es sowieso erstmal eine Weile antauen lassen. Erst leicht angetaut hat es die perfekte Konsistenz und entfaltet seinen tollen Geschmack.

Zum Servieren einfach „Eisberge“ mit einem Messer abbrechen. Bei Bedarf vor dem Servieren mit etwas Sirup übergießen und mit essbaren Blüten dekorieren.

Sorbet-Eisberg mit Holunderblüten und Löwenzahnsirup

☆ Mara

Schaut doch auch mal hier rein:

Stracciatella Zimt Creme

Straciatella Creme

White Chocolate Macadamia Blondies

White Chocolate Macadamia Blondies

Eierlikörtrüffel

Holunderblütensirup

HolunderblütensirupEs gibt wieder Sirup!! Von der Sirupmeistern, meiner Mom 🙂

Der Klassiker unter den Sirups darf nämlich nicht fehlen. Der Holunderblütensirup.

Und da bei uns JETZT die Holundersträucher blühen, muss natürlich unbedingt der alljährlich anzusetzende Holunderblütensirup gemacht werden. Dieser Sirup schmeckt nämlich nicht nur im Prosecco (wie ihn die meisten von Euch wohl kennen und mögen), sondern man kann auch ganz tolle Desserts und Kuchen damit zubereiten. Ich werde Euch hierzu demnächst auch was leckeres zeigen!

Das bedeutet für Euch also: Ran an die Blüten und Holunderblütensirup machen! Ihr werdet ihn eventuell noch gebrauchen können.

Holunder findet Ihr überall, auf Wiesen, im Wald, die großen weißen Blüten sind nicht zu übersehen. Einfach die Blütendolden abschneiden und mit nach Hause nehmen.

Kleiner Tipp: Gut aufpassen, dass an den Blüten keine kleinen schwarzen Läuse dran sind! Die lieben den Holunder nämlich auch und hängen häufig an den Stängeln unter den Blüten.

Hier das Sirup-Rezept:

2 Liter Wasser

50 g Zitronensäure

1 kg Zucker

1/2 Zitrone (in Scheiben geschnitten)

ca. 25 große Holunderblütendolden (wer den Geschmack intensiv mag kann auch einige mehr nehmen!)

Die Blütendolden waschen und gut trocknen lassen.

Alles außer den Blütendolden in einem großen Topf zusammen aufkochen. Kurz köcheln lassen, damit sich der Zucker auflöst, dann die Blütendolden dazugeben und den Topf gleich vom Herd ziehen. Abkühlen lassen. Den Topf abdecken und die Flüssigkeit mindestens 24 Stunden ziehen lassen. Je länger desto intensiver wird der Geschmack.

Wenn die Flüssigkeit genug gezogen ist die Blütendolden entfernen und die Flüssigkeit durch einen Sieb oder – für die, die einen ganz klaren Sirup möchten – durch ein Mulltuch abseien.

Den Sirup nochmal ca. 5 Minuten aufkochen. Der Holunderblütensirup ist dann noch nicht sonderlich dickflüssig, schmeckt aber fantastisch. Wer den Sirup lieber etwas dickflüssiger haben möchte, lässt ihn einfach so lange einkochen bis er die gewünschte Konsistenz hat. Wie bei anderen Sirups auch kann das durchaus eine Weile dauern.

Den Sirup noch heiß in verschließbare Gläser oder Flaschen abfüllen. Verschließen.

Ich habe lediglich zur Deko zum Schluss noch Blütendolden in das Sirupglas mit hinein gegeben, das sah für das Foto so schön aus 🙂 . Normalerweise machen wir das aber nicht. Wer dennoch Blüten im Glas haben will, sollte diese zuvor gut waschen und vorallem aber auch wissen, dass sich der Sirup dann nicht sehr lange hält. Zudem schrumpfen die Blüten nach ca. 1 Tag bereits zusammen. Also lieber weglassen, wenn ihr den Sirup nicht umgehend verbraucht.

An einem dunklen Ort oder im Kühlschrank aufbewahren.

Holunderblütensirup

☆ Mara

Guck doch auch mal hier rein:

Rhabarbersirup mit Buttermilch

Rhabarbersirup

Rhabarber-Mousse-Törtchen mit Pistazie

Rhabarber-Mousse-Törtchen mit Pistazie

Löwenzahnsirup

Löwenzahnsirup