Tag-Archiv | Karlsruhe

Upside Down Aprikosen Mandel Muffins von Tinas Tausendschön

Upside Down Aprikosen Mandel Muffins von Tinas TausendschönHeute ist ein besonderer Gast hier auf dem Blog. Ein Gast, der mich regelmäßig mit seinen wundervollen Fotos inspiriert, der mich zum Lachen bringt, mit dem ich mich gut unterhalten kann und der mir vor kurzem gezeigt hat, dass auch in der Bloggerwelt immer wieder Freundschaften entstehen können, die einem Freude bereiten. Es ist die liebe Tina vom zauberhaften Blog Tinas Tausendschön.

Kennengelernt haben wir uns vor ca. 1 1/2 Jahren auf dem Karlsruher Bloggerstammtisch, weil wir beide in dieser wundervollen Region in Baden wohnen. Und ich bin heilfroh, dass Tina sich damals entschieden hat, das Ding mit der Bloggerei weiter zu verfolgen. So durften und dürfen wir uns an unzähligen fabelhaften Kreationen von ihr erfreuen!

Ich nehme an, dass viele von Euch Tina schon kennen, allen anderen kann ich nur ans Herz legen, unbedingt mal zu ihr rüberzuklicken! Ich bin sicher, Ihr werdet von dort nicht so schnell wieder weggehen. Vor einiger Zeit habe ich eine Rhabarbertarte gemacht, die zum Beispiel von Tina´s Tarte aus dem letzten Jahr inspiriert war.

Meine momentanen Lieblingsposts von Tinas Tausendschön sind übrigens ihre Cherry Frozen Yogurt Popsicles sowie ihre Meersalz Aprikosen Tarte. Himmlisch! Einfach nur himmlisch!Um Euch nicht länger auf die Folter zu spannen, übergebe ich nun das Wort an Tina:

☆ ☆ ☆

Ich bin heute hier in der Nachbarschaft zu Gast, also so richtig in der Nachbarschaft. Ja man glaubt es kaum, die Foodbloggerdichte in einer Großstadt mag ja nach logischen Aspekten von Haus aus hoch sein – aber dass ich hier auf dem Land eine so wunderbare Bloggerkollegin praktisch vor der Haustür habe, ist schon Zufall oder nennen wir es Fügung oder einfach nur “ Im Kraichgau isch’s eben besonders lecker“ 🙂

Ich freue mich sehr, dass ich bei dir, liebe Mara, zu Gast sein darf, du warst einer meiner ersten realen Kontakte in der Bloggerwelt und ich erinnere mich noch genau, wie ich eingeschüchtert in der der Ecke saß, meinen Burger mümmelte und mit großen Augen und Ohren alles aufgesogen habe, was ihr da so erzählt habt. Ehrlich… ich war an diesem Abend nicht mehr soooo sicher, ob ich das mit dem Bloggen wirklich machen sollte 🙂

Umso mehr freue ich mich, dass ich doch meinem inneren Ruf gefolgt bin, weitergemacht habe… denn ohne unsere gemeinsame Leidenschaft hätten wir wohl nie soviel Spass, soviel gemeinsame Treffen und soviel gemeinsame Hirngespinste ausgeheckt. Und ich freu mich noch auf viel mehr! Ich drück dich mal ganz doll…. und zur virtuellen und realen Kaffeerunde bist du natürlich immer wieder und gerne eingeladen!

Upside Down Aprikosen Mandel Muffins von Tinas Tausendschön

Das Rezept für die Upside Down Aprikosen Mandel Muffins (für 6 Stück):

3 Aprikosen
90 g Rohrzucker
2 TL Zucker
80 g Mehl
80 g gemahlene Mandeln
2 TL Amaretto
80 g Butter
2 Eiweiss
1 Ei
6 ganze Mandeln
Vanilleextrakt
1 Prise Salz

Upside Down Aprikosen Mandel Muffins von Tinas Tausendschön

Den Ofen auf 175 °C vorheizen.

Den Rohrzucker mit der Butter, Salz und dem Vanilleextrakt schaumig rühren. Die Eiweiss und das ganze Ei unterrühren bis eine homogene Masse entstanden ist, dann den Amaretto unterrühren. Anschliessend das Mehl und die gemahlenen Mandeln unterheben.

Etwas Butter mit den 2 TL Zucker in einer Pfanne karamellisieren lassen und das Karamell in die 6 gefetteten Muffinförmchen füllen. Die Aprikosen waschen, halbieren und entkernen und anstatt des Kerns jeweils eine Mandel in eine Aprikosenhälfte stecken. Die Aprikosen mit der Schnittseite nach unten auf den Karamell setzen und mit Teig bedecken. Nun alles für ca. 30-35 Minuten backen. Herausnehmen und gut abkühlen lassen. Aus der Form stürzen und genießen.

Upside Down Aprikosen Mandel Muffins von Tinas Tausendschön

Danke liebe Tina, dass du heute hier bei mir bist! Ich freue mich auf viele viele weitere Events mit dir! Dicker Knutscher,

☆ Mara

Life is full of apricot goodies!!!

Im Sommer gibt´s Obst:

Erdbeer-Tiramisu

Erdbeer-Tiramisu

Schokolierte Himbeeren

Schokolierte Himbeeren

Kirschtarte mit weißer Schokolade

Kirschtarte mit weißer Schokolade

 

Advertisements

Gewinne ein Meet & Greet und mein Buch!

IchGewinne ein Meet & Greet für meinen Buch-Kaffeeklatsch (mit mir und ca. 30 anderen fantastischen Bloggern aus Süddeutschland und der Schweiz), auf welchem Du mein Buch Mara’s Sweet Goodies vor dem offiziellen Erscheinungstermin bekommst!

Außerdem kannst Du dann gleich mal verschiedene Kreationen aus dem Buch verkosten. Kaffee und Co. stehen ebenfalls bereit. Und wer nur schnell das Buch abstauben und danach gleich wieder flüchten will, auch das geht in Ordnung!

Was musst Du tun?! Lust haben, am Sonntag, den 8.3.2015 um 15 Uhr nach Karlsruhe zu kommen (wohin genau (es wird ein Café sein) wird dem Gewinner per Nachricht mitgeteilt) und mir unter diesem Post verraten was Dein liebstes süßes Rezept ist.

Der Gewinner wird am Samstag Mittag um 15 Uhr ausgelost und anschließend gleich benachrichtigt, bis dahin könnt Ihr teilnehmen. Bitte also am Samstag Nachmittag Eure EMails checken!

Nun hoffe ich, dass hier zwei, drei von Euch Zeit und vor allem auch Lust darauf haben!! (Lasst mich nicht im Stich!! )

☆ Mara

Apple Cinnamon Swirls

Zu Gast bei „Schöner Tag noch!“

Apple Cinnamon SwirlsSchöner Tag noch! Das ist der Name von Juliane´s Blog, bei welchem ich heute zu Gast sein darf! Es ist mir eine Ehre und ich freue mich wirklich riesig darüber!

Juliane kenne ich nun schon ein ganzes Weilchen. Zugegeben, zunächst kannte ich sie lediglich virtuell von ihrem wundervollen Blog. Schöner Tag noch! ist ja schließlich bekannt wie ein bunter Hund. Ein Blog, den man einfach kennt und immer wieder gerne liest. Und als ich Juliane dann vor gut einem Jahr auf dem Karlsruher Bloggerstammtisch persönlich kennenlernen durfte, hab ich mich gefreut wie ein Keks! Ehrlich!

Mittlerweile sind Juliane und ich befreundet und sehen uns regelmäßig in unserer tollen Karlsruher Bloggerrunde, die immer wieder auf´s Neue unglaublich viel Spaß bereitet!

Natürlich habe ich Juliane und ihren Lesern was mitgebracht. Es gibt Apple Cinnamon Swirls. Meine ganze Familie ist ja scharf auf so ziemlich alles, was mit Hefeteig gemacht wurde, ich eingeschlossen. Insofern gibt es häufig unterschiedliche Variatonen dieses beliebten Teigklassikers. Bei diesen Schnecken nun in Kombination mit Äpfeln und Zimt. Geht doch irgendwie immer, oder?!

Da ich viel mit Hefeteig experimentiere, kam ich irgendwann mal auf die Idee, fein geriebenes Obst oder fein geriebenes Gemüse direkt in den Hefeteig mit reinzumischen. Klingt komisch?! Ja, war es zunächst vielleicht auch. Aber ich hatte einfach Lust, mal was neues auszuprobieren. Und soll ich euch was sagen?! Es klappt wunderbar und schmeckt grandios! So habe ich mittlerweile Hefeteigrezepte mit Apfel, mit Kürbis, mit Süßkartoffel und vielem mehr im Repertoire. Macht den Teig nämlich herrlich saftig oder schön weich. Je nachdem.

Heute gibt´s eben eine Variante mit Apfel.

Apple Cinnamon Swirls

Das Rezept für die Apple Cinnamon Swirls:

Für den Apfelhefeteig:

1 Würfel Hefe
250 ml lauwarme Milch
2 Esslöffel Zucker
1 gehäufter Teelöffel Zimt
650 g (-700 g) Mehl
1 Ei
1 Prise Salz
80 g sehr weiche Butter
80 g Zucker
100 g sehr fein geriebene Äpfel

Für die Füllung:

100 g sehr fein geraspelte oder kurz durchpürierte Äpfel
200 g ganz klein geschnittene Äpfel (ganz kleine Apfelstückchen)
80 g flüssige Butter
1 Esslöffel Zimt
80 g Zucker

Für den Guss:

200 g Puderzucker
3-4 Esslöffel Milch (je nach gewünschter Konsistenz vom Guss)
1 Teelöffel Zimt (wer mehr Zimt mag kann auch einen Esslöffel nehmen)

Apple Cinnamon Swirl

Zunächst den Apfelhefeteig herstellen. Dafür die Hefe in die lauwarme Milch bröckeln. Die 2 Esslöffel Zucker dazugeben, umrühren und ca. 10 Minuten gehen lassen. Nun alle weiteren Zutaten für den Teig mischen, vom Mehl zunächst allerdings nur 650 g, und zur Hefemilch geben. Alles zu einem gleichmäßigen Hefeteig verkneten. Der Teig sollte nicht mehr allzu sehr kleben. Tut er dies doch, kann man von den verbliebenen 50 g Mehl noch so viel dazukneten, bis er geschmeidig ist. Ein klitzeklein wenig klebrig darf er nach wie vor sein. Den Hefeteig nun zu einer Kugel formen, in eine große Schüssel geben, mit etwas Mehl bestreuen und an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

Der Hefeteig sollte anschließend schön aufgegangen sein. Den Backofen nun auf 160 °C Umluft (180 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Fläche zu einem ca. 50 cm mal 40 cm großen Rechteck ausrollen.

Die Zutaten für die Füllung gut verrühren und gleichmäßig auf der Teigplatte verteilen. Am besten geht das mit den Händen oder einem größeren Pinsel. Die geraspelten und klein geschnittenen Äpfel sollten ebenfalls überall schön verteilt sein.

Die Teigplatte nun in 8 lange Streifen schneiden und jeden der Streifen einzeln zu einer Art Schnecke oder Strudel aufrollen. Die Strudel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und ca. 20 – 25 Minuten backen.

Für den Guss alle Zutaten miteinander verrühren und auf den noch warmen Apple Cinnamon Swirl

Apple Cinnamon Swirls

☆ Mara

Life is full of swirl goodies!!!

Noch mehr „strudelige“ Backwaren gibt´s hier:

Vanillepudding-Schnecken mit Himbeeren

Vanillepudding-Schnecken mit Himbeeren

Pesto-Schnecken-Zopf

Pesto-Schnecken-Zopf

Nussschnecken aus Hefeteig

Nussschnecken aus Hefeteig

 

Small Ruffle Cake

Small Ruffle CakeMein kleiner Ruffle Cake. Den hätte ich Euch doch tatsächlich fast vorenthalten… Diejenigen von Euch, die mir schon länger auch auf Facebook folgen, kennen diese kleine Schönheit schon flüchtig. Dieses Törtchen habe ich nämlich im Frühjahr bereits gemacht, um es auf der Karlsruher Hochzeitsmesse zu präsentieren.

Eine Bekannte von mir ist Hochzeitsfotografin und hatte auf den Karlsruher Hochzeitstagen einen Stand. Es handelt sich hierbei um die liebe Sara, die ebenfalls beim Perfekten Dinner in unserer Karlsruher Runde mitgekocht hatte. Wer also eine tolle Fotografin braucht, der kann mal geschwindig zu Sara´s Seite, der MD Fotografie, rüberhüpfen!

Zur Messe durfte ich jedenfalls dann ein klein wenig Deko beisteuern. Kleine aber feine Törtchen waren dabei natürlich ein „MUSS“!

Die Karlsruher Hochzeitstage bieten allen künftigen Brautpaaren einen Überblick über die Möglichkeiten einer Hochzeitsgestaltung. Das fängt an bei der Kleiderwahl, geht über das Catering bis hin zum Unterhaltungsprogramm… und natürlich dürfen Hochzeitstorten dabei nicht fehlen.

Small Ruffle Cake

Wobei ich sagen muss, dass die Karlsruher Hochzeitsmesse nicht allzu groß ist und noch ordentlich Luft nach oben hat. Wenn ich nicht vor zwei oder drei Jahren schon einmal dort gewesen wäre, und damit gewusst hätte was mich so ungefähr erwartet, dann wäre ich womöglich etwas enttäuscht gewesen. Aber gut, was nicht ist kann ja noch werden. Und den ein oder anderen richtig schönen Stand gab es ja trotzdem.

Ich jedenfalls war trotz allem sehr happy, dass ich meine Torten zeigen konnte. Und da ich sie Euch natürlich nicht vorenthalten will, gibt es nun mit etwas Verspätung auch ganz viele Fotos davon.

Small Ruffle Cake

Die Torte ist mit weißem Fondant überzogen. Wer lieber eine farbige Torte möchte, der kann den Fondant einfach einfärben. Das funktioniert ganz prima mit Pastenfarben wie zum Beispiel diesen HIER*. Verziert habe ich die kleine Torte dann mit weißen Fondantrüschen und – natürlich – mit meinem Tortenwappen. Das ist der silbern geprägte Kreis auf der Torte. Das Wappen ist unser Familienwappen. Ich stelle es mit meinem Siegelring her, den ich einfach in eine kleine Kugel Fondant hineindrücke. Manchmal sprühe ich das Tortenwappen noch mit essbarer Glanzfarbe ein oder bemale es mit Glitzerfarben, so wie hier. Ich habe es mit dieser Silberfarbe* anhand eines Pinsels bemalt. Da das Wappen also komplett aus essbaren Materialien besteht, könnte es rein theoretisch auch verputzt werden.

Small Ruffle Cake

Die Rüschen sind übrigens ganz einfach herzustellen. Ich habe aus Fondant einfach lange dünne Schnüre gerollt, diese mit einem Nudelholz gaaaanz extrem dünn ausgewellt und sie dann einfach wellenförmig auf die Torte gelegt. Das war´s schon.

Zum Schluss hat die Torte noch einen ganz dezenten Glitzerüberzug bekommen (und zwar mit diesem Pearl Spray*), damit die Rüschen richtig schön zur Geltung kommen konnten.

Euch gefällt sie hoffentlich auch, auch wenn es dieses Mal ein wirklich kleines Exemplar war.

Bis zur nächsten Torte…

Small Ruffle Cake

☆ Mara

Life is full of fondant-cake-goodies!!!

*Affiliate Links

Torteninspirationen:

Hochzeitstorte die 1.

Hochzeitstorte  die 1.

Mom´s Birthday Cake

Mom´s Birthday Cake

Geburtstagstorte für Timm´s 37.

Geburtstagstorte für Timm´s 37.

Kürbis ❤ Rezepte ❤ Pumpkin

Na, braucht jemand ein paar Kürbisideen?! Dann schaut mal hier:

☆ Mara