Tag-Archiv | Kekse

Banana Chocolate Ice Cream Sandwich

Banana Chocolate Ice Cream Sandwich

Ein Eissandwich. Die Dinger gibt es ja wirklich schon ewig. Als ich mich noch im Kleinkindalter befand, stand meine Mom zum Beispiel total auf diese Domino-Eissandwiches. Oder auf die mit den 3 Eissorten Vanille, Erdbeere und Schokolade drin. Außenrum befand sich eine Waffel und die Teile waren viereckig. Ich komme grad nicht auf den Namen. Wisst Ihr welche ich meine?! Die gab es wirklich an jeder Ecke, da auch so gut wie an jeder Ecke eine Eistruhe stand. Im Kiosk nebenan, im Tennis-Clubhaus, in Gaststätten… Ich frag mich, wo sind die Truhen alle hin?! Ich vermisse die Dinger!

Umso erfreuter war ich, als wir vor kurzem in Thailand irgendwo in der Pampa am Strand eine Beach Bar entdeckten, in der solch eine Old School Eistruhe stand. Und noch besser war, dass sie tatsächlich auch reichhaltig gefüllt war. Da gab´s erstmal eine große Runde Eis für alle.

Kaum daheim angekommen ging es wieder zur Arbeit. Meine erste Mittagspause verbrachte ich im Gartencenter (wo ich übrigens gerne meine Pausen verbringe. Noch lieber allerdings im Bauhaus 😀 ). Ich besorgte einige Pflänzchen für meinen Gemüsegarten, stellte mich voll bepackt an die Kassenschlange und erspähte plötzlich… eine Eistruhe! Wie cool! Im wahrsten Sinne des Wortes. Also gab´s schon wieder Eis. Zusammen mit der Erkenntnis, dass es nach wie vor Eistruhen an der ein oder anderen Ecke gibt, ich sollte künftig womöglich einfach meine Augen besser aufhalten…

Klein-Mara jedenfalls fand Eis mit Waffel früher ebenfalls grandios, deshalb bekam sie natürlich auch immer eins. Ok, ich geb zu, ich fand damals so ziemlich JEDES Eis grandios… hach, so isses halt, bin halt schon immer ein Süßmäulchen gewesen. Da hat sich bis heute nicht wirklich was verändert.

So, nun aber kommt die Eissandwich-Reloaded-Version. Nicht mit Waffel außenrum, sondern mit einem Keks. Genauer gesagt hier mit einem Brownie Cookie. Denn wenn man so einen Foodblog – oder Backblog – betreibt, dann will man ja auch im Sommer Rezepte kredenzen, die für warme Tage wie diese taugen. Und was eignet sich da besser als Eis! Und dann auch noch mit Schokolade…

Banana Chocolate Ice Cream Sandwich

Das Rezept für 8 Banana Chocolate Ice Cream Sandwiches:

Das Rezept für die Brownie Cookies:

200 g Zartbitterschokolade
30 g Butter
130 g brauner Zucker
2 Eier
20 g weißer Zucker
1 Prise Salz
55 g Mehl
1/2 gestrichener Teelöffel Natron
1/2 gestrichener Teelöffel Backpulver

Banana Chocolate Ice Cream Sandwich

Das Rezept für die Banana Chocolate Chip Eiscreme:

4 Eigelb
100 g Puderzucker
200 g sehr reife zerdrückte Banane
180 g Frischkäse
400 g Sahne
50 g Chocolate Chips (alternativ kleine Schokostückchen)

Banana Chocolate Ice Cream Sandwich Rezept

Den Backofen auf 170° Umluft vorheizen.

Zuerst backen wir die Brownie Cookies. Dafür die Zartbitterschokolade klein hacken und mit der Butter zusammen in einem Wasserbad oder auf niedriger Wattzahl im Mikro schmelzen. Den braunen Zucker mit den Eiern schaumig schlagen. Sodann den weißen Zucker und das Salz dazurühren. Mehl, Natron und Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren. Den Teig mit einem Löffel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech in ca. 16 kleine runde Häufchen aufteilen. Außenrum genügend Platz lassen, weil die Cookies beim Backen größer werden. Ca. 13 – 15 Minuten backen. Nach dem Backen sind die Cookies noch total weich, das ist richtig so. Erstens werden sie nach dem Abkühlen noch härter, zweitens werden sie später mit eingefroren, sprich, sie müssen vorher weich sein, damit sie im gefrorenen Zustand nicht steinhart werden.

Banana Chocolate Ice Cream Sandwich

Für das Eis das Eigelb mit dem Puderzucker schaumig schlagen. Anschließend die gut zerdrückte Banane sowie den Frischkäse unterrühren. Die Sahne steif schlagen und unterheben. Zum Schluss noch die Chocolate Chips (oder die Schokostückchen) einrühren. Nun die Masse in eine Eismaschine geben und nach Anleitung der Maschine gefrieren. Bei meiner Eismaschine von Unold (das ist diese HIER*) dauert das ca. 45 Minuten bis das Eis fertig ist. Die Eismasse sodann in einen gefriertauglichen Behälter geben und nochmals 3 – 4 Stunden gefrieren lassen.

Wer keine Eismaschine hat, der kann die Eismischung einfach direkt in ein gefriertaugliches Gefäß geben und das Eis einfrieren. Die Masse die ersten 1 – 2 Stunden dann aber ab und an umrühren, damit die Eiskristalle, die sich beim Einfrieren bilden, zerschlagen werden und das Eis später cremiger wird.

Nun  je eine Kugel vom fertigen und etwas angetauten Eis zwischen zwei Cookies geben, vorsichtig (! sonst brechen die Kekse) etwas platt drücken und nochmal ca. 1 Stunde einfrieren. Dann können die Eis-Sandwiches verputzt werden. Am besten auch innerhalb von zwei, drei Tagen verspeißen.

Banana Chocolate Ice Cream Sandwich Rezept

Hat dir der Post gefallen?
Dann teile, like oder kommentiere! Ich freu mich darüber! 

☆ Mara

Life is full of ice-cream goodies!!!

Weitere Eisrezepte findet Ihr hier:

Joghurt-Karamell-Eis-am-Stiel

Joghurt-Karamell-Eis am Stiel

Holunderblüteneis mit Schokohülle plus Reminder

Holunderblüteneis mit Schokohülle

Erdnuss Karamell Eis… soooo lecker!

Erdnuss Karamell Eis… soooo lecker!

 

Advertisements

Erdbeer-Holunder-Törtchen

Erdbeer-Holunder-TörtchenDie Tatsache, dass Erdbeeren wunderbar mit Holunderblüten harmonieren ist ja nichts neues. Im Gegenteil. Es ist ein Fakt, den ich mir jedes Jahr gerne wieder auf´s Neue bestätige. Am liebsten mit kleinen Törtchen. Die sehen nicht nur hübsch aus, sondern schmecken auch immer ganz hervorragend. Das geht mal mit Schoko, das geht mal als Mini-Variante aus Mousse, das geht mit Quark oder wie heute mal mit Joghurt, Frischkäse und Sahne. Und natürlich mit reichlich frischen Erdbeeren. Traumhaft kann ich Euch sagen. Traumhaft!

Dieses kleine Törtchen von meiner Mom schmeckt frisch und leicht und ist für eine sommerliche Kaffeetafel genau das Richtige. Da sie nur einen Durchmesser von 20 cm hat, sind die Tortenstücke auch entsprechend klein, so dass man keine Sorge zu haben braucht, dass man sich danach zu voll fühlt. Im Gegenteil. Leichter Sommergenuss in seiner schönsten Form!

Wer eigenen Holunderblütensirup angesetzt hat, der kann diesen für das kleine Törtchen verwenden, alle anderen kaufen einfach ein Fläschchen oder holen die Herstellung nach. Ein Rezept dazu gibt es HIER!

Das Rezept für das Erdbeer-Holunder-Törtchen:

Für den Keksboden:

150 g Butterkekse
70 g Butter
1 Esslöffel Zucker
100 g Erdbeermarmelade

Für den Belag:

8 Blatt Gelatine
250 g Frischkäse
200 g Joghurt
100 ml Holunderblütensirup (gekauft oder selbst gemacht, ein Rezept dazu gibt es HIER)
1 Päckchen Vanillezucker
abgeriebene Schale von einer Bio-Zitrone
Saft von einer Zitrone
200 g Sahne
700 g kleine Erdbeeren
1 Päckchen roter Tortenguss
250 ml klarer Apfelsaft

Erdbeer-Holunder-Törtchen

Für den Boden die Butterkekse fein zerbröseln (in einem Blender oder mit einem Nudelholz – bei letzterem die Kekse zuvor einfach in einen Gefrierbeutel füllen und sodann mit dem Nudelholz zermahlen). Die Butter schmelzen und zusammen mit dem Zucker unter die Brösel geben. Alles gut vermischen und in eine kleine Springform (Durchmesser ca. 20 cm) füllen. Gleichmäßig verteilen und fest andrücken. Den Boden nun noch mit der Erdbeermarmelade bestreichen und in den Kühlschrank stellen.

Für den Belag die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Frischkäse mit dem Joghurt, dem Holunderblütensirup, dem Vanillezucker und der Zitronenschale verrühren. Den Zitronensaft erwärmen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Die Gelatine darf nicht zu heiß werden (und schon gar nicht kochen!), sonst wird der Belag nachher nicht fest. Nun 3 Esslöffel der Joghurt-Creme in die aufgelöste Gelatine rühren. Anschließend in die restliche Joghurtcreme geben und gut verrühren. Die Sahne steifschlagen und unterheben. Den Belag auf dem Boden verteilen, glattstreichen und für mindestens 4 Stunden (am besten über Nacht) in den Kühlschrank stellen.

Die Erdbeeren vom Strunk befreien, waschen, halbieren oder in Scheiben schneiden und dachziegelartig auf der Torte verteilen. Den Tortenguss im Apfelsaft aufkochen, etwas abkühlen lassen und sodann über den Erdbeeren verteilen. Nochmal kaltstellen bis der Guss fest ist, dann die Springform entfernen und das Törtchen gekühlt genießen.

Erdbeer-Holunder-Törtchen

☆ Mara

Life is full of strawberry and elderflower goodies!!!

Die Erdbeersaison ist eröffnet:

Panna Cotta Tarte mit Erdbeere

Panna Cotta Tarte mit Erdbeere

Erdbeermarmelade mit Mini-Schuss

Erdbeermarmelade mit Mini-Schuss

Herziger Erdbeer-Joghurt-Kuchen

Herziger Erdbeer-Joghurt-Kuchen

Chickpeas-Schnitten mit Blaubeercreme

FIT FOOD

K1600_IMG_1407mmss

Chickpeas-Schnitten?! Was soll das denn sein?! Naja, Chickpeas sind Kichererbsen. Ja, richtig. Die Dinger, die man entweder hart zum Abkochen oder Einweichen kaufen kann oder im Supermarkt auch bereits gekocht in Dosen findet. Ich bevorzuge meistens übrigens die vorgekochten aus der Dose (weil man aus dem Kichererbsen-Wasser zum Beispiel auch veganes steifgeschlagenes „Eiweiß“ herstellen kann, das auch zum Backen taugt – ohne Witz!), das aber nur nebenbei.

Ok, soweit so gut. Aber Kichererbsen im Kuchen?!?!!?? Ja, lasst es mich erklären!

Auch wenn der Schein auf dieser Seite vor lauter süßer Sünden zunächst trügen könnte, aber grundsätzlich esse ich trotz allem recht gesund. Warum?! Weil ich fit sein will, weil ich eine gute Haut haben möchte, und weil ich als Kind ein kleiner Moppel war , der gerne auch mal gehänselt wurde. Mit 12 oder 13 nahm ich dann ziemlich viel ab, hatte gleichzeitig einen Wachstumsschub, beschäftigte mich mit gesunder Ernährung und lernte so, was gut für meinen Körper ist und was nicht. Sport habe ich übrigens schon immer viel gemacht, auch als Kind. In Kombination mit gesunder Ernährung kam mir das dann auch zugute.

Insofern ernähre ich mich seither im Großen und Ganzen recht vernünftig. Deshalb kann ich süße Leckereien zwischendurch auch ganz gut verkraften. Auf die will ich nämlich definitiv NICHT verzichten. Ich will ein Stück Sahnetorte ohne schlechtes Gewissen futtern können oder mir auch mal eine halbe Tafel Schokolade gönnen, ohne dass es mir gefühlstechnisch danach 1 Woche lang schlecht geht. Und das geht, indem man eine ausgewogene Ernährung hat. Von allem ein bisschen haben meine Eltern früher schon gesagt. Und sie haben Recht. Der goldene Mittelweg ist ein guter Weg. Zumindest für mich. Ich muss auf nichts verzichten, genieße in Maßen und gönne mir auch mal was.

Da ich jedoch ziiiiieeeeemlich oft Lust auf Süßes habe, gibt es zwischendurch auch gesündere Alternativen zum klassischen Süßkram, die die Gelüste genauso gut befriedigen können. Heute eben mit Kirchererbsen. Die verarbeiten Sportler zum Beispiel sehr gerne in ihrer Nahrung, da sie recht gesund sind. Kichererbsen wirken sich angeblich sehr positiv auf die Verdauung, das Herz-Kreislaufsystem und den Blutzuckerspiegel aus. In ihnen stecken viele Proteine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Zudem sind sie reich an Vitamin B und an Ballaststoffen. Schmeckt im Kuchen natürlich etwas ungewohnt, aber durchaus sehr lecker!

K1600__MG_1394mm2ss-horzH

Das Rezept für die Chickpeas-Schnitten mit Blaubeercreme:

Für den Chickpeas-Kuchen:

200 g gekochte Kichererbsen
1/2 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
80 g Hafermehl (ich stelle das Mehl in meinem Blender immer selbst her. Dafür einfach Haferflocken zu Mehl verarbeiten)
50 g cremige Erdnussbutter
50 g Birkenzucker (gibt es HIER*, ist gesünder als gewöhnlicher Haushaltszucker, zudem hat er nur ca. die Hälfte der Kalorien, alternativ kann auch Kokosblütenzucker – gibt´s HIER* -oder gewöhnlicher Zucker benutzt werden)
50 ml Milch
50 g gehackte Cashews

Für die Blaubeerfüllung:

eine Handvoll Blaubeeren
200 g leichten Frischkäse
1-2 Esslöffel Birkenzucker, Menge nach Geschmack (oder ein Süßungsmittel nach Wahl)
einige Blaubeeren zur Deko

Den Backofen auf 170 °C Umluft vorheizen.

Die gekochten Kirchererbsen pürieren. Mit Backpulver, Salz, Hafermehl, Erdnussbutter, Birkenzucker und Milch zu einem glatten Teig verrühren. Zum Schluss die Cashews unterheben. Den Teig in eine kleine Springform füllen (ca. 18-20 cm Durchmesser) und ca. 25 Minuten backen.

Wer eine große Springform nutzen möchte, der verdoppelt die  Zutatenmenge einfach.

Den Chickpea-Kuchen nun auskühlen lassen und anschließend in 8 Kuchenstücke teilen.

Für die Füllung die Handvoll Blaubeeren pürieren und mit dem Frischkäse und dem Birkenzucker bzw. dem alternativen Süßungsmittel verrühren.  Zwischen je zwei Kuchenschnitten streichen und zusammensetzen. Wer will kann etwas Creme mit frischen Blaubeeren auch noch on top geben.

K1600_IMG_1439mmss

☆ Mara

Life is full of chickpea goodies!!!

Noch mehr gesunde Leckereien gibt es hier:

Blaubeer Kokos Minidonuts

Blaubeer Kokos Minidonuts

Overnight Chocolate Protein Oatmeal

Overnight Chocolate Protein Oatmeal

Erdbeer Galette aus Dinkel-Vollkorn-Teig

Erdbeer Galette aus Dinkel-Vollkorn-Teig

 

Nougatrauten

NougatrautenHello, my name is Nougat-Diamond!! And I AM DELICIOUS!!!

Bekanntlich ist momentan ja Adventszeit und in dieser Phase im Jahr werden Plätzchen gefuttert! Die müssen zuvor allerdings gebacken werden. Gut, man kann sie auch kaufen. Aber mal ganz ehrlich. Hier geht doch echt nichts über´s Selbermachen! An einem Sonntagmittag in der Küche stehen, wenn´s draußen kalt und ungemütlich ist, ein paar Kerzen angezündet, ein warmer Tee auf dem Tisch, Weihnachtsmusik an und den Ofen angeschmissen. Da kann man aus dem Teigwerkeln auch wirklich eine Session mit therapeutisch-heilender Wirkung machen. Es entspannt, beruhigt und pustet dabei das Gehirn mal wieder frei.

Da ich ja aber bekanntlich gerade vor kurzem ein Weilchen unter Palmen am weißen Sandstrand lag, mit einem Cocktail in der Hand auf´s türkisblaue Meer starrte und damit Entspannung auf höchstem Niveau verzeichnen durfte, hatte ich noch nicht allzu dollen Bedarf nach diesem Backyoga. Ich war ja schon sooo entspannt!!! Aus diesem Grund habe ich das Weihnachtsbacken dieses Jahr ganz selbstlos fast ausschließlich meiner Mom überlassen, damit sie in den Genuss dieser inneren Ruhe kommen kann, die man beim Teigkneten und Plätzchenausstechen erreichen kann. Um sie mit dem Unterfangen „Weihnachtsbäckerei“ jedoch nicht gänzlich allein zu lassen, habe ich mich bereit erklärt, zumindest beim Verzehr der Ergebnisse wieder voller Elan teilzunehmen und mich in höchstem Maße daran zu beteiligen. Diese Energiezufuhr soll bekanntlich ja ebenfalls äußerste Befriedigung mit sich bringen können…

Nougatrauten

Hier kommt für Euch Mom´s Rezept für ihre Nougat-Diamonds, zuhause eigentlich Nougat-Rauten genannt:

Für den Teig:

225 g Margarine
100 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eigelb
2 Messerspitzen Zimt
400 g Mehl
40 g Kakaopulver
1 gestrichener Teelöffel Backpulver
200 g gemahlene Haselnüsse

Für die Füllung:

100 g Nougatmasse

Für den Überzug:

100 – 200 g Zartbitter Kuvertüre

Den Backofen auf 200 °C (180 °C Umluft) vorheizen.

Die Margarine schaumig rühren. Den Puderzucker einsieben und den Vanillezucker hinzugeben. Die Eigelbe nacheinander unterziehen und sodann Zimt, gesiebtes Mehl, Kakaopulver und Backpulver unterrühren. Zum Schluss die Haselnüsse dazugeben und alles zu einem gleichmäßigen Teig vermengen. Der Teig ist sehr weich, das gehört so. Man könnte nun theoretisch auch Spritzgebäck daraus machen. Den weichen Teig ca. 1 Stunde kaltstellen. Anschließend auf einer leicht bemehlten Fläche ausrollen und Rauten ausstechen oder ausschneiden. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und ca. 11 – 13 Minuten backen. Danach gut auskühlen lassen.

Den Nougat kleinschneiden und in einem Topf im Wasserbad schmelzen. Auf je eine Raute streichen und eine zweite Raute daraufsetzen. Trocknen lassen.

Die Zartbitter Kuvertüre klein hacken und im Wasserbad schmelzen. Die Rauten halb oder – für alle, die mehr Schoki wollen – ganz in die Kuvertüre tauchen. Auf ein Abtropfgitter legen und trocknen lassen.

Nougatrauten

☆ Mara

Life is full of diamond goodies!!!

Es weihnachtet sehr:

Aprikosenschnecken-Plätzchen

Aprikosenschnecken-Plätzchen

Weihnachtlicher Nusskranz {Do it TWICE!! The Baking Challenge}

Weihnachtlicher Nusskranz

Vanillekipferl

Vanillekipferl

Aprikosenschnecken-Plätzchen

Aprikosenschnecken-PlätzchenDiese Tage war ich melancholisch. Mal wieder. Jaja, tief in meiner Seele sitzen kleine Heinzelmännchen, die ganz viele fast vergessene Erinnerungen an die Oberfläche holen und mich über Vergangenes nachdenken lassen. Dies ist aber selbstverständlich nicht immer schlecht. Im Gegenteil! Es hat durchaus den Vorteil, dass man sich gelegentlich an all die wundervollen Momente zurückerinnert, die man in seinem Leben schon erleben durfte. An emotionale, schöne und lustige.

Eine der lustigsten Wochen in meinem Leben hatte ich vor genau einem Jahr. Während der Woche, in der „Das Perfekte Dinner“ für VOX gedreht wurde. Mit 4 wundervollen Karlsruher Kandidaten und mir. Es war eine der lustigsten Wochen in meinem Leben, ich glaube nicht, dass ich jemals zuvor so viele Stunden und Tage am Stück gelacht habe. Sara, Jenny, Woody und Chris samt des tollen TV-Teams machten dieses Unterfangen zu einem meiner Lebenshighlights. Und das ist in der Tat nicht übertrieben. Die Resonanz auf die Sendung, die im Februar ausgestrahlt wurde, war überwältigend. Wir alle wurden bombardiert mit Mails, was für eine tolle Runde wir waren, dass es selten so unterhaltsam gewesen sei wie in dieser Woche. Es war großartig und wir fünf Kandidaten freuten uns, dass die sensationelle Stimmung, die bei uns herrschte, auch beim TV-Zuschauer ankam.

Ich werde oft gefragt, ob ich die anderen 4 ab und an noch gesehen habe. Diese Frage kann ich bejahen. Wir 5 haben uns in der Zeit danach tatsächlich sehr oft gesehen, ob beim 30. Geburtstag von Sara, zum Wintergrillen bei Jenny, auf Konzerten von Woody oder auf Chris´ Baby Party. Es gab viele Gelegenheiten, die von uns zum Zusammentreffen genutzt wurden.

Und während ich diesen Post hier schreibe, leuchtet neben mir mein Handy ca. alle 10 Sekunden auf, weil wir 5 in unserem DPD (Das Perfekte Dinner)-Whatsapp Chat gerade ausmachen, wann wir uns nun vor Weihnachten zum Einjährigen nach dem Dinner mal wieder treffen können. Ein Termin wurde nun soeben klar gemacht und ich kann´s kaum erwarten, einen tollen Abend mit meiner Truppe zu verbringen!!

So, und damit wir mal wieder zurück zur Gegenwart gelangen, gibt´s hier ganz aktuelle Aprikosenschnecken-Plätzchen von meiner Mom. Total buttrig und fruchtig!!!!!!!! Und vor allem mal etwas ausgefallener…

Aprikosenschnecken-Plätzchen

Das Rezept für die Aprikosenschnecken-Plätzchen:

Für den Teig:

100 g Zucker
250 g Butter
300 g Mehl
2 Päckchen Vanillezucker
3 Eigelb

Für die Füllung:

150 g Aprikosenmarmelade
200 g getrocknete Aprikosen

Zudem:

Eigelb zum Bestreichen

Die Zutaten für den Teig miteinander vermengen und gut durchkneten. Den Teig für ca. 1 Stunde kaltstellen.

Den Backofen auf 175 °C Umluft (155 °C Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Nun den Teig auf einer bemehlten Fläche zu zwei kleinen Rechtecken ausrollen und diese jeweils mit der Aprikosenmarmelade bestreichen. Die getrockneten Aprikosen in kleine Stücke schneiden und gleichmäßig auf der Marmelade verteilen. Die Rechtecke aufrollen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Das ist eventuell eine etwas klebrigere Angelegenheit, das macht aber nix und ist normal. Die Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Eigelb bestreichen und die Plätzchen für ca. 8-10 Minuten backen. Sie sollten eine ganz leichte Bräunung erhalten haben.

Auskühlen lassen. Danach trocken und kühl lagern.

Aprikosenschnecken-Plätzchen

☆ Mara

Plätzchenalarm:

Nussmakronen

Nussmakronen

Linzer Plätzchen

lin1

Schneeflockenkekse

Schneeflockenkekse