Tag-Archiv | Salz

Mediterraner Aufstrich

Mediterraner AufstrichSich die eigenen Brötchen backen. Dieses Thema hatten wir die Tage HIER ja auf dem Blog bereits. Es gab nämlich das Rezept für die Knusper-Brötchen von meiner Mom.

Aber auch zuhause bei mir werden tagtäglich eigene Brötchen gebacken 😉 Was hin und wieder zu Streitigkeiten mit meiner bessern Hälfte führen kann. Der backt nämlich auch regelmäßig sein eigenes Zeugs… ;-D

Sobald die Brötchen aber nicht nur verbal kreiert werden, sondern tatsächlich handfest aus dem Ofen kommen, wird es wieder versöhnlich daheim, dann steht gemeinsames Futtern auf dem Plan. Und während diesem sind wir immer ganz harmonisch still, weil wir das Essen genießen.

Damit die Brötchen nicht zu trocken sind, gibt es – passend zum warmen Wetter – einen mediterranen Aufstrich dazu. Hat ebenfalls meine Mom gemacht. Was übrigens erklärt warum ich jeden Tag bei meinen Eltern kurz reingucke und „Hallo“ sage, es gibt nahezu immer was leckeres zu knabbern.

Das Rezept für den mediterranen Aufstrich:

1 Schalotte
125 g getrocknete und in Öl eingelegte Tomaten
1 Bund glatte Petersilie
300 g Kräuterfrischkäse
Salz
Pfeffer
eine Knoblauchzehe (wer mag kann auch mehr Knobi verwenden)

Die geschälte Schalotte, die Tomaten und die Petersilie in einen Blender geben und fein mixen. Sodann die Masse unter den Kräuterfrischkäse rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss noch den Knobi schälen, sehr fein hacken und unterrühren. Wer mag kann ihn auch schon zu Beginn mit in den Blender geben.

Und fertig 🙂

Mediterraner Aufstrich

Hat dir der Post gefallen?
Dann teile, like oder kommentiere! Ich freu mich darüber! 

☆ Mara

Life is full of mediterranean goodies!!!

Ist Euch auch so heiß diese Tage?! Dann kühlt Euch doch mit diesen Rezepten hier ab:

Gurken-Apfel-Smoothie mit Joghurt

Kalte Gurkensuppe

Joghurt-Karamell-Eis-am-Stiel

Joghurt-Karamell-Eis am Stiel

Leichte Philadelphia Torte mit Kiwisauce

Leichte Philadelphia Torte mit Kiwisauce

 

Knusper-Brötchen

Knusper-Brötchen

Gute Brötchen sind was feines. Schon als Kind liebte ich das Frühstücksritual in unserer Familie. Vor allem an Sonntagen holte meine Mom immer eine ganze Ladung frische Bäckerware. Da gab es die „Salzwecklen“ für Papa, die weißen Brötchen für meinen Bruder, die Kartoffelbrötchen für mich und die Vollkornvariante für meine Mom. Zudem gab es Brezeln, Croissants und und und.

Während ich schon immer auf süßes Frühstück scharf war, wollte mein Paps zu seinen Brötchen lieber seine Rühreier, Wurst und Käse. Für mich musste es Nutella oder Marmelade geben. Aber welche ohne Stückchen, weil ich Fruchtbröckchen in meinem Aufstrich noch nie sonderlich mochte.

Baguette gab es damals natürlich auch schon im Standardsortiment in der Bäckereiauslage, wobei Produkte wie Ciabatta und Ciabatta-Brötchen erst später hipp wurden. Zumindest habe ich das so in Erinnerung.

Da das Bäckerhandwerk leider immer mehr unter dem Preisdruck leidet, der vor allem durch große Supermärkte und Discounter gepusht wird, gibt es immer weniger Bäckereien, die klassisch selbst backen und entsprechend gute Ware anbieten oder anbieten können.

Insofern bleibt einem manchmal nichts mehr anderes übrig, als selbst den Teig zu kneten und seine eigenen Brötchen zu backen (das mache ich ja ohnehin ziemlich gerne 😉  LACH***).

Darum gibt es bei meinen Eltern regelmäßig frisches und selbst gebackenes Brot oder wie in diesem Fall Brötchen. Heute von meiner Mom. Superlecker kann ich Euch sagen!

Das Rezept für die Knusper-Brötchen:

300 g Mehl (Typ 550)
200 g Dinkelmehl (Typ 630)
1 guter Esslöffel Salz
20 g Hefe
350 g Wasser

Alle Zutaten miteinander vermengen und einige Minuten gut durchkneten. Den Teig in eine Schüssel geben und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag den Ofen auf 250 °C Ober- / Unterhitze vorheizen. Den Teig mit einem großen Löffel abstechen, mit den Händen ein wenig rund formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Die Oberfläche über Kreuz einritzen und die Brötchen ca. 20 Minuten backen.

Und nun losknuspern. Wie esst Ihr Eure Brötchen denn am liebsten? Mit süßem Aufstrich oder lieber herzhaft? Verratet es mir doch in den Kommentaren, ich bin gespannt!

Knusper-Brötchen

☆ Mara

Hat dir der Post gefallen?
Dann teile, like oder kommentiere! Ich freu mich darüber! 

Life is full of self-baked goodies!!!

Ihr wollt auch Eure eigenen Brötchen backen?! Na dann los! Fangt doch mal mit einem Brot an:

Herzhaftes Mischbrot

Herzhaftes Mischbrot

Münsterländer Bauernstuten

Münsterländer Bauernstuten

Bauernbrot mit Hefe

Bauernbrot mit Hefe

Dulce de leche Eiscreme mit Karamellsauce

Dulce de leche Eiscreme mit KaramellsauceEis passt ja grundsätzlich immer noch in den Magen rein, egal wie viel man zuvor schon in sich reingestopft hat. Eiscreme ist ein grundsätzlich willkommener Dessertklassiker. Selbst wenn man schier am Platzen ist, dieses cremig Gefrorene geht immer noch.

Deshalb ist eine leckere Eiscreme auch ein guter Abschluss nach einem fulminaten Menü wie zum Beispiel an Silvester.

Wie wär´s denn als Nachtisch mal mit einer Dulce de leche Eis-Variante? Cremig-sahnig mit Karamell, zergeht auf der Zunge…

Dieses Rezept könnt Ihr auch ohne Eismaschine herstellen, nach einer kurzen Auftauphase ist es auch ohne Maschinenzubereitung super cremig.

Da meine Oma mir letztes Jahr eine Eismaschine spendiert hatte, wurde im  Sommer diesen Jahres natürlich als Folge vermehrt Eiscreme hergestellt. Es hatten sich unglaublich viele Ideen bei mir angestaut und nun konnte ich endlich jede Menge Rezepte oder Varianten selbst ausprobieren.

Dulce de leche Eiscreme wollte ich schon lange mal ausprobieren. Vor allem weil ich diese Art Karamell bereits schon öfters selbst hergestellt habe und eine cremige Eisvariante jetzt auch gut zur kalten Jahreszeit passt.

Zwei Rezepte für selbst gemachte Dulce de leche findet Ihr übrigens hier (eine Variante davon ist auch suuuper einfach!!): Dulce de leche

Ihr könnt Dulce de leche aber auch einfach kaufen, wenn Ihr zum Selbermachen keine Lust habt. Dulce de leche ist übrigens eine cremige und dicke Milchkonfitüre, eine Art Karamell, es gibt sie im gut sortierten Supermarkt.

Das Eis habe ich also in meiner Eismaschine gemacht, aber man kann es auch ohne Eismaschine herstellen. Durch die Kondensmilch erhält man eine megacremige, weiche und leckere Konsistenz. Zum Dahinschmelzen… Mit einer Karamellsauce die perfekte Kombination.

Zum anderen ist diese Eiscreme superfix gemacht!! Besteht nur aus 3 (!!) Zutaten! Also worauf wartet Ihr!!!?!?!

Für das Eis benötigt Ihr folgendes:

50 ml Milch (am besten Vollmilch)
350 g Dulce de leche (kann man kaufen oder nach diesen zwei Rezepten hier selbst herstellen!)
400 g Schlagsahne

Für die Karamellsauce:

100 g Zucker
30 ml Wasser
25 g Butter
90 ml Sahne
1 Prise Salz

Für das Eis die Milch mit dem Dulce de leche glatt rühren. Am besten geht das mit einem Handrührgerät. Die Sahne steif schlagen, danach unter die Dulce de leche Masse heben. In die Eismaschine oder ein gefriertaugliches Gefäß geben und gut durchfrieren lassen.

Für die Karamellsauce das Wasser mit dem Zucker in einem Topf unter Rühren zum Kochen bringen. Dann den Herd etwas herunterschalten und das Zuckerwasser vor sich hin köcheln lassen, bis es leicht goldbraun wird. Das kann schon etwas dauern, dennoch aufpassen, dass die Flüssigkeit nicht zu dunkel wird, sonst schmeckt sie angebrannt! Am besten deshalb dabei bleiben und regelmäßig umrühren.

Wenn die Flüssigkeit also dann leicht goldbraun ist, den Topf vom Herd nehmen und die Butter unterrühren. Während dem Rühren langsam die Sahne eingießen. Die Masse klebt oder klumpt zu Beginn meistens, löst sich durch das Rühren aber nach und nach zu einer glatten Sauce auf. Zum Schluss noch die Prise Salz untermischen.

Abkühlen lassen und vor dem Servieren über das Eis gießen.

Die Karamellsauce hält sich in einer gut verschlossenen Flasche oder einem verschließbaren Glas übrigens einige Tage auch im Kühlschrank.

Ich sag ja, es zergeht auf der Zunge……

Dulce de leche Eiscreme mit Karamellsauce

☆ Mara

Ihr könnt auch mal hier reinschauen, wenn Ihr Lust habt:

Lemon Buttermilk Cupcakes

Lemon Buttermilk Cupcakes

Sorbet-Eisberg mit Holunderblüten und Löwenzahnsirup

Sorbet-Eisberg mit Holunderblüten und Löwenzahnsirup

Dulce de leche

Dulce de leche